Dejeuner mit Kindern en grisaille auf fliederfarbenem Fond

Dejeuner mit Kindern en grisaille auf fliederfarbenem Fond - image-1
Dejeuner mit Kindern en grisaille auf fliederfarbenem Fond - image-2
Dejeuner mit Kindern en grisaille auf fliederfarbenem Fond - image-1Dejeuner mit Kindern en grisaille auf fliederfarbenem Fond - image-2

Dejeuner mit Kindern en grisaille auf fliederfarbenem Fond

Porzellan, Aufglasurdekor, radierte Vergoldung. Eckiges Tablett mit durchbrochenem Rand, größere und kleinere Kaffeekanne, jeweils mit Deckel und Blütenknauf, ovale Zuckerschale mit Astgriff und eine Tasse mit UT. Spielende Kinderpaare bzw. ein einzelnes Kind (Schale) in einer Gartenlandschaft. Im Spiegel des Tabletts eine vielfigurige Szene mit einem kleinen geflügelten Amor und Kindern um einen Käfig. Fein radierte Spalierrahmen mit Blütenranken. Blaumarke Bindenschild und bekröntes Bindenschild mit vier Punkten (Tablett), Drehernummern. Durchbrochene Seiten des Tabletss älter restauriert (vergilbt), minimale Chips an den Blütenknäufen. Große Kanne H 17, Tablett 4,3 cm x 33,4 cm x 24,5 cm.
Wien, Kaiserliche Manufaktur, um 1760 - 70.

Provenienz

Wiener Privatsammlung.

Literaturhinweise

Die Sèvres-Formen kopierenden Geschirrteile auch bei zwei Dejeuners in der Sammlung des Museums für Angewandte Kunst Wien (bei Mrazek/Neuwirth, Wiener Porzellan, Wien o.J., Nr. 243 f).

Lot 9 Dα

Schätzpreis:
6.000 € - 8.000 €

Ergebnis:
8.125 €