Drei Speiseteller aus der zweiten Lieferung des Tafelservices für das Berliner Schloss

Drei Speiseteller aus der zweiten Lieferung des Tafelservices für das Berliner Schloss

Porzellan, polychromer Emaildekor, goldene Laubkante. Modell 189, Reliefzierat. Dekoriert mit feingemalten Blumenbouquets, konturierten Insekten und einer gewundenen Goldlaubkante. Blaumarke Zepter, Presszeichen 3 (zwei Teller) und O (ein Teller), ein unleserliches Presszeichen. Kleiner Chip an einem Tellerrand, Gold minimal berieben. D ca. 24,9 cm.
Berlin, KPM, 1773.

In den Schatullrechnungen Friedrichs II. ist am 23. März 1773 die zweite Lieferung für das Tafelservice "gemalt mit natürlichen Blumen und Insekten nebst goldener Laubkante", gelistet, das für das Berliner Schloss vorgesehen war.

Literaturhinweise

Die Bestellung aufgeführt in den Archivalischen Tabellen bei Lenz, Berliner Porzellan, Berlin 1913, Bd. I, S. 16.

Lot 166 Dα

Schätzpreis:
2.000 € - 3.000 €

Ergebnis:
2.000 €