Walzenkrug mit Silberdeckel für Otto Ludwig von Schönburg

Walzenkrug mit Silberdeckel für Otto Ludwig von Schönburg

Böttgerporzellan, Silbermontierung. Zylindrisch, mit Bandhenkel. Auf der Wandung drei Chrysanthemenäste im Relief. Im gewölbten Deckel eine eingelegte Gedenkmünze mit Inschrift: "SIMPLICITAS CLYPEI TRABIUMQVE GRAVISSIMA MOLES INCLYTA NOBILITANT SCHÖNBURGAE INSIGNIA GENTIS SIMPLICITAS PRISCI VESTIGIA DETEDIT ORTUS, AT TRABIUM MOLES GRANDI MOLIMINE CAEPTAM" (Der einfache Schild und der schweren Balken Last veredeln das berühmte Wappen des Schönburgischen Geschlechts...). Verso das Brustbildnis von Otto Ludwig von Schönburg und Inschrift: "NEC VITA NEC MORS SEPARABIT ROM VIII 38 39 NATUS HARTENSTEIN XVI SEPT 1643 ET 1701 DENAT IBID XXII NOV" (Weder Tod noch Leben wird scheiden. Geboren zu Hartenstein am 16. September 1643 und dort verstorben am 22. November 1701). Das BZ der Silbermontierung wohl Rochlitz in Sachsen, nicht identifiziertes MZ "ISH". Porzellan ohne Marke. Brandriss am oberen Henkelansatz. H 17,2, D 10 cm.
Meissen, um 1713 - 15.

Literaturhinweise

Vgl. Kat. Triumph der blauen Schwerter, Meissener Porzellan für Adel und Bürgertum 1710 - 1815, Leipzig 2010, Kat. Nr. 22.

Lot 882 Dα

Schätzpreis:
6.500 € - 7.000 €

Ergebnis:
7.500 €