Venus und Adonis

Venus und Adonis - image-1
Venus und Adonis - image-2
Venus und Adonis - image-1Venus und Adonis - image-2

Venus und Adonis

Kupferblech, monochromes Maleremail "en grisaille" mit wenig Rot und Braun auf nachtblauem Fond, gepinselte Vergoldung, graugelbliches krakeliertes Contreémail. Rechteckige Tafel mit dem Liebespaar vor einer Waldkulisse, rechts auf einem Baum eine Taube. Oben und unten im Rand mittig jeweils ein kleines Loch zur Befestigung. Unten links schwarz monogrammiert "I.L.", hinten signiert "Laudin. Emaillieur = au faubourg. de magni a Limoges". Restaurierungen mittig am oberen Rand und an der rechten oberen Ecke. H 16,7, B 20,8 cm.
Limoges, Atelier Laudin, Jules Laudin oder Jacques II Laudin, zweite Hälfte 17. Jh.

Das Monogramm I.L. wird Jacques II oder Jules Laudin zugeschrieben. Von Jules befinden sich einige, auch polychrome Tafeln im Musée St. Remi Reims. Ein Leuchter, der Jacques II zugeschrieben und "Laudin Emaillieur a Limoges. I.L." signiert ist, steht in der Sammlung des Berliner Kunstgewerbemuseums (Inv. Nr. K 5067). Die Dekore dieser Tafel und des Leuchters weisen große Ähnlichkeit auf. Dennoch ist die Zuschreibung an eines der Ateliers noch nicht eindeutig geklärt.

Provenienz

Kopenhagener Privatsammlung.

Literaturhinweise

Vgl. Netzer, Maleremails aus Limoges. Der Bestand des Berliner Kunstgewerbemuseums, Berlin 1999, Nr. 22.

Lot 918 Dα

Schätzpreis:
6.000 € - 8.000 €

Ergebnis:
7.500 €