Seltene Figur einer sitzenden männlichen Pagode

Seltene Figur einer sitzenden männlichen Pagode - image-1
Seltene Figur einer sitzenden männlichen Pagode - image-2
Seltene Figur einer sitzenden männlichen Pagode - image-1Seltene Figur einer sitzenden männlichen Pagode - image-2

Seltene Figur einer sitzenden männlichen Pagode

Porzellan, polychromer Emaildekor, Vergoldung. Räuchergefäß mit offenem Boden. Sitzender Chinese auf oktogonalem Postament, gekleidet in ein exotisches purpurnes Gewand mit Federschmuck und fein gemalten indianischen Blumen. Auf dem Kopf ein spitzdreieckiger Hut mit breiter umgeschlagener Krempe. Feines Inkarnat. Blaumarke Schwerter. Überpinselter Chip an der Mützenspitze. H 14 cm.
Meissen, um 1730 - 35, Modell Johann Friedrich Eberlein, zugeschrieben.

Provenienz

Sammlung R.W.M. Walker, verst. Christie's London am 25 Juli 1945.
Sammlung Jack and Bell Linsky, verst. Sotheby's New York am 21 Mai 1985, Lot 54.
Sammlung Robert Williams.
The West Collection, verst. Christie's New York am 18. Oktober 2017, Lot 736.
Kopenhagener Privatsammlung.

Ausstellung

New York City, The Metropolitan Museum of Art, Masterpieces of European Porcelain, 18. März - 15. Mai 1949, Kat. Nr. 244.

Lot 931 Dα

Schätzpreis:
12.000 € - 15.000 €

Ergebnis:
23.750 €