John Collier - Kirke

John Collier - Kirke - image-1
John Collier - Kirke - image-1

John Collier

Kirke

Öl auf Leinwand. 133 x 219 cm.
Signiert und datiert unten links: John Collier 1885.

John Collier wurde in London als Sohn eines angesehenen Richters und Anwalts geboren, welcher als Lord Monkswell in den Adelsstand erhoben wurde. John wurde in Eton ausgebildet und zog eine Karriere in der Diplomatie in Betracht, entschied sich dann jedoch dafür Künstler zu werden. So genoss er eine Ausbildung an der Slade School of Art bei Sir Edward Poynter sowie in Paris bei Jean-Paul Laurens und in München. Auch Lawrence Alma-Tadema und Sir John Everett Millais zählten zu seinen Förderern. Letzterer ermutigte Collier stetig in seiner Arbeit und sein Einfluss ist in vielen seiner Werke spürbar. Auch Lawrence Alma-Tadema unterstützte den jungen Collier, der zu Lebzeiten mindestens tausend Bilder malte und 160 Gemälde in der Royal Academy ausstellte. Collier war ein talentierter Portraitmaler und stellte viele der bedeutendsten Persönlichkeiten seiner Zeit dar, darunter Charles Darwin, George Bernard Shaw und Lord Kitchener. Obwohl die Portraitmalerei sehr lukrativ für ihn war und er einer der 24 Gründungsmitglieder der Royal Society of Portrait Painters und deren Vizepräsident wurde, waren es Colliers große und erzählerischen Gemälde, die ihm Ruhm und Reichtum einbrachten, wie das uns vorliegende Werk mit der Darstellung der männerbezirzenden Zauberin Kirke aus Homers Odyssee.
Verso befindet sich auf dem Keilrahmen ein Etikett der Royal Commission for the Chicago Exhibition 1893 sowie Speditionsetiketten.

Provenienz

Auktion Christie's, London, 22.6.1990, Lot 80. - Rheinische Privatsammlung.

Ausstellung

Weltausstellung Chicago, 1893.

Lot 2561 Dα

Schätzpreis:
15.000 € - 20.000 €

Ergebnis:
52.500 €