Seltenes Koppchen mit Untertasse aus dem "Diedo"-Service

Seltenes Koppchen mit Untertasse aus dem "Diedo"-Service - image-1
Seltenes Koppchen mit Untertasse aus dem "Diedo"-Service - image-1

Seltenes Koppchen mit Untertasse aus dem "Diedo"-Service

Porzellan, polychromer Emaildekor, Vergoldung. Auf der Schauseite des Koppchens und im Spiegel der UT das Wappen auf einer Purpurkartusche, gehalten von zwei Putti. Umlaufende feinste Kauffahrteiszenen über eisenrotem Doppelring. Im Fond des Koppchens eine niederländische Dorflandschaft in Purpurcamaieu. Um die inneren Ränder eine Goldspitze. Blaumarke Schwerter, Dreherzeichen drei Kreise für Gottfried Seydel (Koppchen), goldener Punkt. Koppchen H 4,2, D 7,5, UT D 12,1 cm.
Meissen, um 1735, der Dekor Christian Friedrich Herold, zugeschrieben.

Maureen Cassidy-Geiger vermutet als Beschenkten Antonio Diedo, einen venezianischen Diplomaten, tätig in Paris und Wien.

Provenienz

1988 erworben bei Gerhard Röbbig, München.

Literaturhinweise

Zum Service s. Cassidy-Geiger, Princes and Porcelain on the Grand Tour of Italy, in: dies., Fragile Diplomacy Meissen Porcelain for European Courts, New York 2007, S. 228.
Ein weiteres Koppchen ehemals Slg. Hoffmeister (Bd. II, Hamburg 1999, Nr. 329.)

Lot 670 Dα

Schätzpreis:
2.000 € - 3.000 €

Ergebnis:
4.000 €