Seltener Monatsbecher "December"

Seltener Monatsbecher "December" - image-1
Seltener Monatsbecher "December" - image-2
Seltener Monatsbecher "December" - image-3
Seltener Monatsbecher "December" - image-4
Seltener Monatsbecher "December" - image-1Seltener Monatsbecher "December" - image-2Seltener Monatsbecher "December" - image-3Seltener Monatsbecher "December" - image-4

Seltener Monatsbecher "December"

Porzellan, farbiger Aufglasurdekor, Vergoldung. Becherform sog. "Wermuthkrügel" mit S-Henkel. Atmosphärisch gemalte niederländische Winterlandschaft mit Holzspalter im Vordergrund, betitelt "December." in Eisenrot, in einer schwarz konturierten Goldrankenkartusche. Zu beiden Seiten fein gemalte Figuren als Allegorien des Winters nach Jacques Callot, ein Mann mit Pelzmütze am Holzfeuer und Schlittschuhläufer mit Holzstange. Schwache Blaumarke Schwerter auf unglasiertem abgestrichenem Boden. Vertikalriss mit kleinem Randchip rechts. H 8, D 7,2 cm.
Meissen, um 1745.

Die Vorlagen für die karikaturesken Figuren stammten aus dem "Il Callotto Resuscitato oder, Neu eingerichtes Zwerchen Cabinet", das 1716 in Amsterdam von Wilhelm Engelbert Koning verlegt wurde.

Provenienz

Sammlung Renate und Tono Dreßen, 2004 erworben bei Enrico Caviglia.

Literaturhinweise

Abgebildet im Kat. Blütenlese. Meißener Porzellan aus der Sammlung Tono Dreßen, München 2018, S. 117, Nr. 78.
Alle zwölf Monatsbecher aus der Sammlung Dr. Fritz Mannheimer im Besitz des Rijksmuseums Amsterdam (bei den Blaauwen, Meissen Porcelain in the Rijksmuseum, Amsterdam 2000, Nr. 231).
Allgemein sind nur zwei Becher mit dem Monat Dezember bekannt: ehemals in der Sammlung Nyffeler, Zürich (Christie's, London, 9. Juni 1986, Lot 169), sowie ein weiterer versteigert bei Christie's London, 2. Oktober 1989.

Lot 693 Dα

Schätzpreis:
6.000 € - 8.000 €

Gebot
Zustandsbericht anfordern