Löffel mit dem Wappen der Anna Maria Luisa von Medici

Löffel mit dem Wappen der Anna Maria Luisa von Medici - image-1
Löffel mit dem Wappen der Anna Maria Luisa von Medici - image-2
Löffel mit dem Wappen der Anna Maria Luisa von Medici - image-1Löffel mit dem Wappen der Anna Maria Luisa von Medici - image-2

Löffel mit dem Wappen der Anna Maria Luisa von Medici

Porzellan, polychromer Emaildekor, Vergoldung. Tiefe muschelförmige Laffe. Astgriff mit Rocaillenabschluss. In der Laffe der bekrönte Wappenschild, anhängend der Orden vom Goldenen Vlies, umgeben von gestreuten indianischen Blumen. Ohne Marke. L 20 cm.
Meissen, vor 1743.

Anna Maria Luisa de´Medici (1667 - 1743), Tocher von Cosimo III de´Medici und Marguerite Louise d´Orléans, wurde 1691 mit dem Kurfürsten Johann Wilhelm von der Pfalz vermählt. Bis zu seinem Tod 1716 war sie Kurfürstin von der Pfalz und residierte in Düsseldorf. Die Ehe blieb kinderlos. Nach dem Tod ihres Gatten zog die Prinzessin zurück nach Florenz. Möglicherweise kam sie dort in Kontakt mit den sächsischen Diplomaten und auf diesem Weg zu Porzellan der Meissener Manufaktur.

Lot 704 Dα

Schätzpreis:
1.000 € - 1.500 €

Ergebnis:
31.250 €