Marcel Broodthaers - Socle

Marcel Broodthaers - Socle - image-1
Marcel Broodthaers - Socle - image-2
Marcel Broodthaers - Socle - image-1Marcel Broodthaers - Socle - image-2

Marcel Broodthaers

Socle
1967

Öl auf farbig gefasstem Sperrholz. 100 x 30 x 30 cm. Monogrammiert und datiert 'M.B. 1967'. - Mit leichten Altersspuren.

Diese Arbeit wird im Rahmen der Vorbesichtigung ausgewählter Werke am 20.Nov./21.Nov. von 10-17 Uhr in unserer Repräsentanz in Brüssel ausgestellt.

Marcel Broodthaers unterläuft in seinem Schaffen die gängigen Sehgewohnheiten und das überkommene Kunstverständnis in vielfacher Ebene, unendlich viele Bezüge zwischen seinen Schriften, Objekten und Installationen bilden ein Gesamtwerk von schier unergründlicher Tiefe, philosophisch-literarischem Anspruch und subversivem Humor.
Der „Socle“, ein schmaler Holzsockel mit schwarzer und weißer Farbfassung, präsentiert zunächst einmal nur sich selbst sowie das plakativ angebrachte Monogramm des Künstlers mit der Datierung auf der schwarzen Frontseite. Das Künstlermonogramm wiederholt sich vielfach auf der weiß gefassten Seitenwand.
Diese stetige Wiederholung des eigenen Monogramms findet sich vielfach im Oeuvre von Broodthaers, etwa in der 1971 entstehenden Installation „Miroir (La Signature de l'artiste)“. Darin werden die Bestrebungen des Künstlers deutlich, enge Verknüpfungen zwischen Text und Bild herzustellen, aber auch die gängigen Mechanismen des Kunstschaffens zu hinterfragen.
In der 1971 in der Antwerpener Wide White Space Gallery ausgerichteten Ausstellung „Figures anciennes et modernes“ erfüllte der Sockel tatsächlich seine ureigenste Funktion und präsentierte Broodthaers' Glasgefäß mit Muscheln, „Pot moule coeur“ von 1966.

Provenienz

Privatsammlung, Nordrhein-Westfalen

Ausstellung

Antwerpen 2019/2020 (Museum van Hedendaagse Kunst), Marcel Broodthaers, Soleil Politique, Ausst.Kat., S. 56 mit Farbabb.
Paris 1991/1992 (Galerie Nationale du Jeu de Paume), Madrid 1992 (Centro de Arte Reina Sofia), Marcel Broodthaers, Rétrospective, Ausst.Kat., S.105 mit Abb.
Anvers 1971 (Wide White Space Gallery), Figures anciennes et modernes

Lot 178 D

Schätzpreis:
100.000 € - 150.000 €

Ergebnis: u. V.
118.750 €