Alexej von Jawlensky - Variation: Purpurgold (Herbst)

Alexej von Jawlensky - Variation: Purpurgold (Herbst) - image-1
Alexej von Jawlensky - Variation: Purpurgold (Herbst) - image-1

Alexej von Jawlensky

Variation: Purpurgold (Herbst)
Um 1918

Öl auf leinenstrukturiertem Papier auf Karton 36,3 x 25,5 cm (50,8 x 37,5 cm) Gerahmt. Unten links grau monogrammiert 'A. J.'. - Reißnagellöcher zu den Rändern. Der unterliegende Karton mit Bereibungsspuren.

Über sechs Jahre hinweg arbeitete Alexej Jawlensky im Schweizer Exil an einem bildnerischen Komplex, offiziell von ihm „Variationen über ein landschaftliches Thema“ genannt. Der Blick aus dem Fenster seines improvisierten Ateliers in St. Prex eröffnete ihm einen Landschaftsausschnitt, dessen Elemente zu Protagonisten dieser Werkserie wurden. Das immer gleiche motivische Repertoire aus Zypressen, Büschen, Weg, Zaun und Gartentor wurde zunehmend abstrahiert und mit einem wesenhaften Charakter ausgestattet. In einem Prozess kontemplativer Versenkung während des Malprozesses gelang dem Künstler eine farblich und formal unendlich reich variierte Umsetzung. Jede Variation besitzt einen individuellen farblichen und kompositorischen Schwerpunkt und eine charakteristische Bildstimmung.
Die elliptische Form einer großen Zypresse nimmt in dieser Arbeit die gesamte Bildhöhe ein und bildet den optischen Ankerpunkt der Komposition. Die weiteren Bildelemente gruppieren sich als kleinteiliges und überraschend geordnetes Gefüge in der rechten Bildhälfte. Die Farbwahl von Weiß und kühlen Blau- und Rottönen für einige Einzelformen setzt in der ansonsten von Erdfarben dominierten Variation frische Akzente.

Werkverzeichnis

Maria Jawlensky/Lucia Pieroni-Jawlensky/Angelica Jawlensky II 1044

Provenienz

Atelier des Künstlers; Galka Scheyer, Hollywood, CA; Galerie Aenne Abels, Köln (1969); Christie's London, Impressionist & Modern Paintings & Sculpture, 25. März 1980, Lot 45 ("Herbst-Variation"), Galerie Wolfgang Ketterer München, 71. Auktion 20. Jahrhundert, 30. Mai 1983, Lot 518; Orangerie, Köln; Privatsammlung, Rheinland

Ausstellung

Hamburg/München/Hannover/Wiesbaden/Barmen/Düsseldorf/Mannheim 1920/1921 (Galerie Commeter/Galerie Hans Goltz/Kestner-Gesellschaft/Neues Museum/Ruhmeshalle/o. Ort/Kunsthalle), Reiseausstellung, Kat. Nr. 77 (hier datiert 1919); Berlin 1923 (Galerie Twardy); Hollywood, CA 1930 (Braxton Gallery), Kat. Nr. 17; San Francisco 1931 (California Palace of the Legion of Honor), The Blue Four, Kat. Nr. 18; Oakland, CA 1931 (Art Gallery), The Blue Four, Kat. Nr. 56; Chicago 1932 (Arts Club), The Blue Four, Kat. Nr. 52 (hier datiert 1919); Paris 1956 (Galerie Jacques Fricker), Kat. Nr. 21 mit Abb. auf Farbtafel Nr. 9 ("Purple Gold"); Köln 1969 (Galerie Aenne Abels), Jubiläumskatalog 1919-1969, Kat. Nr. 14 mit Abb. (hier datiert 1916 und betitelt "Herbst")

Lot 207 Dα

Schätzpreis:
120.000 € - 150.000 €

Ergebnis:
125.000 €