Gerbrand van den Eeckhout - Hl. Lukas

Gerbrand van den Eeckhout - Hl. Lukas - image-1
Gerbrand van den Eeckhout - Hl. Lukas - image-2
Gerbrand van den Eeckhout - Hl. Lukas - image-1Gerbrand van den Eeckhout - Hl. Lukas - image-2

Gerbrand van den Eeckhout

Hl. Lukas

Öl auf Holz. 37 x 27 cm.
Signiert und datiert oben rechts: G. V. Eeckhout fe. Ao 1670.

Gerbrand van den Eeckhout, Sohn eines Amsterdamer Goldschmieds, war Lieblingsschüler und Freund Rembrandts, wie der Kunsthistoriograph Arnold Houbraken berichtet. Als Ausweis seines großen künstlerischen Vermögens sei die Tatsache zu nennen, dass seine Werke zuweilen mit denen Rembrandts verwechselt wurden. Betrachtet man van den Eeckhouts Œuvre, fällt seine künstlerische Vielseitigkeit auf; so schuf er mythologische und religiöse Historienbilder ebenso wie Genreszenen und Porträts. Seine Auftraggeber waren vornehmlich Amsterdamer Patrizier, die mit den Werken van den Eeckhouts ihre privaten Häuser ausstatteten.
Die vorliegende Tafel mit der Darstellung des Heiligen. Lukas ist Teil eines vierteiligen Evangelisten-Zyklus.

Provenienz

Slg. T. Ward, London (1919). - Auktion Fred. Muller, Amsterdam, 29.3.1943. - Kunsthandlung Goudstikker-Miedl, Amsterdam. - Slg. A. Kaminski, Bergen (ab 21.4.1943). - Rheinische Privatsammlung.

Literaturhinweise

Werner Sumowski: Gemälde der Rembrandt-Schüler, Landau 1983, Bd. 2, S. 746, Abb. 498.

Lot 1569 Dα

Schätzpreis:
13.000 € - 15.000 €

Ergebnis:
16.250 €