Käthe Kollwitz - Die Klage

Käthe Kollwitz - Die Klage - image-1
Käthe Kollwitz - Die Klage - image-1

Käthe Kollwitz

Die Klage
1938/1941

Bronzerelief Höhe 27 cm. Breite 26,5 cm. Tiefe 9,9 cm An der linken Seitenfläche signiert 'KOLLWITZ' und an der unteren Seitenfläche rechts mit dem Gießerstempel "H.NOACK BERLIN FRIEDENAU" versehen. Vermutlich einer der vom Modell I entweder 1942/1943 entstandenen 5-7 Zink- und Bronzegüsse oder 1946-1960/61 entstandenen mindestens 43 Bronzegüsse. - Mit dunkelbrauner Patina.

Werkverzeichnis

Seeler 38

Provenienz

Galerie Thomas, München; Privatsammlung Nordrhein-Westfalen; seitdem in Familienbesitz

Literaturhinweise

U.a. Otto Nagel, Käthe Kollwitz, Dresden 1963, Abb. o. S.; Werner Timm, Käthe Kollwitz. Das plastische Werk 1909-1943. Versuch einer Rekonstruktion. Ausgeführte und geplante Werke, in: Ausst. Kat. Käthe Kollwitz. Druckgraphik, Handzeichnungen, Plastik, Wilhelm-Busch-Museum, Hannover 1990, S. 64-74, Nr. 59 mit Abb. S. 62; Käthe Kollwitz. Zeichnung, Grafik, Plastik, Bestandskatalog des Käthe-Kollwitz-Museums Berlin, bearbeitet v. Annette Seeler, Berlin 1999, Kat. Nr. 171 mit Farbabb. S. 357

Ausstellung

U.a. Berlin 1951 (Deutsche Akademie der Künste), Käthe Kollwitz, Kat. 188, S. 66, Abb. S. 92; Ottawa 1962 (National Gallery), Käthe Kollwitz, Kat. 46; Tel Aviv/Jerusalem 1971/1972 (Tel Aviv Museum/Israel-Museum), Kaethe Kollwitz. Zeichnungen, Radierungen, Lithographien, Holzschnitte, Skulpturen, Kat. 105, Abb. Umschlag; München 1977 (Museum Villa Stuck), Käthe Kollwitz. Zeichnung, Graphik, Plastik, o. S. [142]; Neustrelitz 2003 (Schlosskirche), Käthe Kollwitz und Renée Sintenis. Zwei Generationen, S. 33-52.

Lot 176 D

Schätzpreis:
10.000 € - 12.000 €

Ergebnis:
62.500 €