August Sander - Philosophiestudent (Erich Sander)

August Sander - Philosophiestudent (Erich Sander) - image-1
August Sander - Philosophiestudent (Erich Sander) - image-1

August Sander

Philosophiestudent (Erich Sander)
1926

Gelatinesilberabzug 1990 von Gerd Sander. 25,5 x 19,3 cm. Mit umlaufendem schwarzen Tuschrand und Prägestempel des Photographen unten links. Rückseitig von Gerd Sander mit Bleistift signiert und datiert sowie mit Editionsstempel, darin mit Filzstift Angabe der Archiv-Nr. und nummeriert. Lose auf Karton montiert, dieser rückseitig mit Editionsetikett und -stempel, darin mit Filzstift Angabe der Archiv-Nr. und nummeriert sowie von Gerd Sander mit Bleistift gewidmet. Exemplar 2/12. - Unter Passepartout und Glas gerahmt.

August Sander integrierte das Portrait seines 23-jährigen Sohnes Erich, damals Student der Nationalökonomie und Philosophie an der Universität zu Köln, in die Unterkategorie "Der Gelehrte" der Gruppe 4 (Die Stände) seines Werkprojektes "Menschen des 20. Jahrhunderts".
Erich Sander wurde aufgrund seiner Aktivitäten im politischen Widerstand als Mitglied der Sozialistischen Arbeiterpartei Deutschlands 1934 zu einer 10-jährigen Zuchthausstrafe verurteilt und starb 1944, kurz vor seiner Haftentlassung, im Gefängnis Siegburg.

Literaturhinweise

Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur, Köln (Hg.), August Sander. Menschen des 20. Jahrhunderts, Bd. 4: Die Stände, Göttingen 2002, S. 49 mit Abb.; NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln (Hg.), August Sanders unbeugsamer Sohn. Erich Sander als Häftling und Gefängnisfotograf im Zuchthaus Siegburg 1935–1944. Ausst.kat. NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln, Berlin 2015, S. 13 mit Abb.; Jacques Fredj (Hg.), August Sander. Verfolgte / Verfolger. Menschen des 20. Jahrhunderts, Ausst.kat. Mémorial de la Shoah, Paris, Göttingen 2018, S. 18 mit Abb.

Lot 516 D

Schätzpreis:
3.000 € - 4.000 €

Gebot
Zustandsbericht anfordern