Frans Francken d. J. - Die Grablegung Christi

Frans Francken d. J. - Die Grablegung Christi - image-1
Frans Francken d. J. - Die Grablegung Christi - image-1

Frans Francken d. J.

Die Grablegung Christi

Öl auf Kupfer. 35 x 28,5 cm.
Signiert unten rechts: F. Francken In..

Dieses Bild des flämischen Malers Frans Francken II besticht durch seine malerischen Qualitäten, sein leuchtendes Kolorit und seinen hervorragenden Erhaltungszustand.
Die Heilige Magdalena, Maria, Johannes und zwei Könige aus dem Morgenlande sind in einer Art Grotte um den Leib Christi versammelt, der auf einem weißen Tuch ruht. Rechts ist das offene Grab bereit für die Grablegung, während im Hintergrund, durch die Grottenöffnung hindurch, der Hügel von Golgatha mit den drei verwaisten Kreuzen sichtbar wird.
Frans Francken hat noch eine zweite Komposition zum Thema Grablegung geschaffen. Sie befindet sich im Aachener Suermondt-Ludwig Museum und ist auf einer Marmorplatte gemalt (U. Härting, op. cit., Nr. 225). Allerdings fehlt dort das Grottenmotiv, das auf dem vorliegenden Bild die Trauernden isoliert und die Szene förmlich umrahmt.
Das Bild gehört zu den Werken von Frans Francken II mit Darstellungen aus dem Leben Christi. Thematisch beginnen sie mit der "Anbetung der Könige" (Quimper, Musée des Beaux-Arts) und enden mit dem „Gnadenstuhl“ (Warschau, Muzeum Narodowe). Als vorletzte Szene ist das Bild „Die drei Marien am Grab“ zu betrachten (Madison University).

Provenienz

Gelerie Fischer, Luzern 1979, - Kunsthandel Frye & Sohn, Münster. - Süddeutsche Privatsammlung.

Literaturhinweise

U. Härting: Frans Francken II, Freren 1989, S. 294, Nr. 226, Abb. S. 256.

Lot 2025 Dα

Schätzpreis:
40.000 € - 50.000 €

Gebot
Zustandsbericht anfordern