Emil Nolde - Marschlandschaft mit Abendwolken

Emil Nolde - Marschlandschaft mit Abendwolken - image-1
Emil Nolde - Marschlandschaft mit Abendwolken - image-1

Emil Nolde

Marschlandschaft mit Abendwolken
Um 1925/1930

Aquarell auf dickem handgeschöpften Papier. 30,5 x 45,5 cm. Unter Glas gerahmt. Unten rechts mit Bleistift signiert 'Nolde'. - In gutem Zustand.

In dieser außerordentlich expressiven Landschaftsschilderung offenbart Emil Nolde sein ganzes bildnerisches Können und seine Sensibilität für Naturphänomene aus Licht und Farbe. Fulminant setzt er ein dramatisches abendliches Naturschauspiel um, das wohl nirgendwo anders als in den flachen Marschlandschaften seiner deutsch-dänischen Heimat so zu beobachten ist.
Ein Band von tiefhängenden Wolken zieht sich diagonal über den fast bildfüllenden Himmel, ihre breiten braunen Konturlinien und das Farbspiel von verschiedenen Rosa- und Gelbtönen, welches die untergehende Sonne spiegelt, hebt sie eindrücklich von dem flirrend blauen Hintergrund ab. Am äußerst tief angesetzten Horizont im unteren Bildrand sind die Silhouetten einiger rot gestrichener Gehöfte sichtbar, ihre geduckten, langgestreckten Formen stehen dunkel vor den letzten gleißenden Sonnenstrahlen. Nicht allein die koloristische Umsetzung, die Nolde mit Hilfe seiner berühmten Aquarelltechnik erreichte, ist bemerkenswert, auch die ausgeprägte Tiefenräumlichkeit, die sich allein aus der Staffelung der Wolkenformationen ergibt.
Die großangelegten Ansichten von Marschlandschaften, die Nolde Ende der 1920er Jahre zunächst in der Umgebung um Utenwarf, dann um Seebüll anfertigte und in ihnen unterschiedlichste Wetterphänomene und Lichtstimmungen einfing, zählen zweifellos zu den größten Meisterwerken seines Oeuvres. In ihnen drückt sich intensiv die Liebe des Künstlers für die herbe und vielfältige Schönheit dieser abgeschiedenen weiten Landschaft aus.

Zertifikat

Mit einer Expertise von Manfred Reuther, Klockries, vom 2. Februar 2022. Die Arbeit ist mit der Nr. "Nolde A-230/2022" in seinem Archiv verzeichnet.

Provenienz

Hauswedell & Nolte, Auktion 239, 12./13.6.1981, Los 1056; Privatsammlung Rheinland

Lot 65 Dα

Schätzpreis:
60.000 € - 80.000 €

Gebot
Zustandsbericht anfordern