Andreas Achenbach - Der Bücherwurm

Andreas Achenbach - Der Bücherwurm - image-1
Andreas Achenbach - Der Bücherwurm - image-1

Andreas Achenbach

Der Bücherwurm

Öl auf Holz. 46,5 x 61 cm.
Signiert unten rechts: A. Achenbach.

Das vorliegende Gemälde gehört zu den seltenen Genreszenen des Andreas Achenbach. Der Gegensatz zwischen dem emsig kehrenden Mönch in der Türöffnung und dem weltvergessen am Fuß einer Treppe lesenden Mönch lässt an die bereits in der antiken Philosophie diskutierten Frage nach dem Vorrang von vita activa oder vita contemplativa denken. Fritz Krostewitz (1860-1913) hat nach dem Bild eine Radierung geschaffen (vgl. Wolfgang Peiffer: Andreas Achenbach - Das druckgraphische Werk, Oberhausen, 2014, S. 255 mit Abb.).

Provenienz

Galerie Schöninger, München 1956. - Slg. Georg Schäfer, Schweinfurt (verso Klebeetikett). - Privatsammlung, USA. - 920. Lempertz-Auktion, Köln, 17.5.2008, Lot 1353. - Bergische Privatsammlung.

Literaturhinweise

Rolf Wedewer u. Jens Christian Jensen (Hg.): Die Idylle. Eine Bildform im Wandel zwischen Hoffnung und Wirklichkeit 1750-1930, Köln 1986, Abb. 23.

Ausstellung

Träume verwehen nicht. Idylle im Wandel zwischen 1750 und 1930, Leverkusen, Museum Morsbroich, Städtisches Museum Leverkusen, 20.12.1986-22.2.1987 und Kiel, Kunsthalle, 1.3.-5.4.1987 (verso Klebetikett der Firma Hasenkamp).

Lot 1720 Dα

Schätzpreis:
15.000 € - 20.000 €

Ergebnis:
17.640 €