Gerhard Richter - Kerze II

Gerhard Richter - Kerze II - image-1
Gerhard Richter - Kerze II - image-2
Gerhard Richter - Kerze II - image-1Gerhard Richter - Kerze II - image-2

Gerhard Richter

Kerze II
1989

Öl auf Nitrolack beschichteten Offsetdruck auf Karton auf Kunststoff. 90,3 x 90, 3 cm. Gerahmt. Signiert, datiert und nummeriert. Rückseitig auf dem Kunststoff signiert, datiert und nummeriert. Exemplar 48/50 (+18). Achenbach Art Edition, Düsseldorf - Mit geringfügigen Altersspuren.

Die Kerze ist ein Stilllebenmotiv, dass auf Gerhard Richter eine besondere Faszination ausübt. 1982/83 setzt er das Sujet von brennenden Kerzen nach eigenen Fotografien in 25 Ölgemälden um, eines dieser Gemälde wird 1988/89 zur fotografischen Vorlage für die drei Offsetdrucke „Kerze I, II und III“.
„Während die Kerze mit einem Körperschatten stark plastisch dargestellt ist, weist der bräunliche Hintergrund eine nicht auslotbare Tiefe auf. […] Wichtiger erscheint jedoch, dass Richter in den Druckgrafiken – im Gegensatz zu den Gemälden – eine weitere Bildebene eingeführt hat. Sowohl bei „Kerze II“ als auch bei „Kerze III“ hat er das Bild partiell mit schwarzer Ölfarbe überrakelt, sodass das gegenständliche Motiv mit einer fleckenartigen, abstrakten Struktur überzogen ist. […] Diese beiden simultanen Wirklichkeitsebenen gehen in den Bildern paradoxerweise eine enge Verbindung ein; sie erscheinen als eine ineinander verzahnte Einheit, deren Spannung aus dem deutlichen Gegensatz der verschiedenen Produktionsformen herrührt. Obwohl das Motiv der Kerze realistisch erscheint, ist es doch nur eine illusionistische und damit nicht greifbare Darstellung; hingegen besitzt die gerakelte Farbe eine deutlich materielle, greifbare Realität, gerade weil sie sich als eine pastose, eigenständige Struktur vermittelt. Dadurch ergibt sich eine überraschende Ambivalenz von Realismus und Ungegenständlichkeit, von Schein und Wirklichkeit, die bei Richter zu austauschbaren Kategorien geworden sind.“ (Hubertus Butin, in: Gerhard Richter Editionen, a.a.O., S.90f.)

Werkverzeichnis

Hubertus Butin u.a. (Hg.), Gerhard Richter, Editionen 1965–2013, Ostfildern-Ruit 2014, WVZ-Nr.66

Provenienz

Galerie Gilbert Brownstone, Paris (mit rückseitigen Aufklebern); Privatsammlung, Belgien

Lot 18 D

Schätzpreis:
80.000 € - 100.000 €