Karl Schmidt-Rottluff - Stillleben mit Rohrkolben - image-1

Lot 197 D

Karl Schmidt-Rottluff - Stillleben mit Rohrkolben

Auktion 1248 - Übersicht Köln
05.06.2024, 11:00 - Moderne Kunst und Zeitgenössische Kunst - Day Sale
Schätzpreis: 18.000 € - 22.000 €
Gebot

Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Rohrkolben
1969

Aquarell und Tusche auf Aquarellbütten mit angeschnittenem Prägestempel. 69,6 x 49,5 cm. Unter Glas gerahmt. In der Darstellung seitlich unten rechts mit Tuschfeder signiert 'SRottluff'. Unten rechts mit Bleistift bezeichnet 'In memoriam Für Schreiber-Weigand'. Rückseitig mit grüner Kreide mit der Werknummer '69/70' versehen. - Mit schmalem Lichtrand, sonst in tadellosem Zustand.

Friedrich Schreiber-Weigand (1879-1953) war der erste Direktor der neu gegründeten Städtischen Kunstsammlung in Chemnitz. Für das Museum erwarb er vor allem die Werke der Expressionisten, darunter Erich Heckel, Ernst Ludwig Kirchner und Karl Schmidt-Rottluff. Nach 1945 setzte er sich auch für die Rehabilitation der bis 1945 verfemten Künstler ein.

Zertifikat

Mit einem Gutachten von Gunther Thiem, Stuttgart, vom 29.3.1995.

Provenienz

Galerie Maulberger, München 2001; Privatbesitz Nordrhein-Westfalen