Robert Genin - Baustelle

Robert Genin - Baustelle - image-1
Robert Genin - Baustelle - image-1

Robert Genin

Baustelle

Öl auf Malkarton 52,5 x 48 cm Unten links signiert - Mit vereinzelten unauffälligen Stockflecken.

Aus dem farblichen Dreiklang Mittelbraun, Blau und Violett stechen Akzente in giftigem Grün und Orange heraus. Robert Genin, der früh schon nach München ging und lange Zeit in Paris lebte, interessierte sich besonders für die Werke von Hans von Marées. 1907 stellte er im Pariser Herbstsalon aus, Heinrich Thannhauser konnte ihn für seine Galerie ab 1911 gewinnen. War er hauptsächlich als Graphiker und Illustrator tätig, präsentierte er aber auch in den zwanziger Jahren in der Berliner Sezession mehrere Gemälde (vgl. Ausstellungskritiken, in: Deutsche Kunst und Dekoration, Mai 1928, Bd. 62, Abb. S. 97; Die Kunst, 1928, Bd. 57, Abb. S. 237, 243).

Provenienz

Moderne Galerie Heinrich Thannhauser, München (Aufkleber)

Lot 188 Dα

Schätzpreis:
2.500 €