Stephan Balkenhol - Großes Kopfrelief: Mann - image-1

Lot 26 Dα

Stephan Balkenhol - Großes Kopfrelief: Mann

Auktion 830 - Übersicht Köln
02.12.2002, 00:00 - Zeitgenössische Kunst
Schätzpreis: 45.000 € - 50.000 €
Ergebnis: 54.280 € (inkl. Aufgeld)

Stephan Balkenhol

Großes Kopfrelief: Mann
1988

Relief, Pappelholz, farbig gefaßt. 169 x 145 13 cm.

Zu den Figuren und Köpfen der 1980er Jahre schreibt Dirk Teuber:
"Der formale Eigenwert des bildnerischen Materials spricht sich in der Erscheinung der Figur aus. Werkzeugspuren werden nicht getilgt, Riefen, Splitterungen, Schnittstellen, Spaltungen und Spänungen der kurzen formsuchenden Beitelschläge bleiben erhalten. Die Figur, der Kopf, das Gesicht werden beschrieben, auf eine gewisse Naturnähe bedacht, ohne pedantischer Genauigkeit zu verfallen. Gelegentlich deutet sich Nähe zu porträthafter Gestaltung an, doch verbindet alle Dargestellten eine gewisse "Familienähnlichkeit", die über die bloße individuelle Gestalt hinausgeht. [...] Stets vergrößert oder verkleinert er seine Gestalten entschieden und vermeidet so eine illusionistische Begegnung und Identifikation mit dem Betrachter auf derselben Ebene. Der Maßgabe von ernstgemeinter Einfachheit und Eindeutigkeit entspricht die Verwendung von Farbe. Balkenhol setzt sie als Bildhauer stets im Dienste der Skulptur zur Steigerung oder Milderung der plastischen Wirkung, zur Strukturierung der Gesichter, nie aber malerisch ein. In einer Notiz formuliert Balkenhol zusammenfassend Facetten formalkünstlerischer Prämissen: "Haltung: aus jeder Sicht die Haltung eindeutig erkennbar. Ausdruck: ambivalent-"wirklich", aber nicht (lebendig) plakativ. Farbe: als Farbe." (Dirk Teuber, Skulptur und Werkidee bei Stephan Balkenhol, in: Ausst.Kat. Stephan Balkenhol, Staatliche Kunsthalle Baden-Baden, 1989, S.7-8).

Provenienz

Deutsche Privatsammlung

Ausstellung

Baden-Baden 1989 (Staatliche Kunsthalle), Stephan Balkenhol, S. 47 mit Farbabb.