Carlo Mense - Landschaft mit Dorf (Hennef)

Carlo Mense - Landschaft mit Dorf (Hennef) - image-1
Carlo Mense - Landschaft mit Dorf (Hennef) - image-1

Carlo Mense

Landschaft mit Dorf (Hennef)
Um 1910/1911

Öl auf Leinwand auf Karton aufgezogen 69 x 58,2 cm monogrammiert

Eines der wenigen bekannten expressionistischen Frühwerke Carlo Menses, das vor wenigen Jahren erstmals museal in Bonn öffentlich präsentiert werden konnte.
"Carlo Menses Entwicklung von 1909 bis 1919 vollzieht sich hinsichtlich seines expressionistischen Ausdrucks in Form eines Bogens: Ausgehend von fauvistisch geprägten Ansätzen, einer beschwingten Linienführung und explosiver Farbgebung, die in Arbeiten der Jahre 1911/1912 deutlich ablesbar sind, bedient sich der Künstler zunehmend kubistisch-futuristischer Mittel, durch die er in den Jahren 1913/1914 Werke von hoher Spannkraft und Dichte, von starker Expression, bisweilen Explosivität und energetischer Schwingung erzielt: Höhepunkt einer künstlerischen Konzentration und Impulsivität, die während der Kriegsjahre bereits spürbar erlahmt. (...) Die Jahre 1914-1919 kennzeichnen (...) das Abflauen seiner expressionistischen Rebellion und die Anbahnung eines radikalen Paradigmenwechsels hin zu einer 'Neuen Sachlichkeit', die bereits 1919/1920 in seinen Werken zum Vorschein kommt." (Margarethe Jochimsen, zit. nach Carlo Mense. Der Fluss des Lebens, op. cit. S. 7/8).

Werkverzeichnis

Nicht bei Drenker-Nagels

Provenienz

ehemals Sammlung Eugen Lüthgen, Bonn

Literaturhinweise

Klara Drenker-Nagels (Hg.), Carlo Mense. Der Fluss des Lebens (Schriftenreihe Verein August Macke Haus Bonn Nr. 33), Bonn 1997, Kat.Nr. 2 mit Farbabb. S. 67, S. 37 ff.

Lot 872 Dα

Schätzpreis:
25.000 €

Ergebnis:
30.940 €