Ernst Barlach - Der Entschwebende

Ernst Barlach - Der Entschwebende - image-1
Ernst Barlach - Der Entschwebende - image-1

Ernst Barlach

Der Entschwebende
1912

Kohlezeichnung 25 x 40 cm. Unten links mit Blesitift signiert und datiert Barlach ... 1912. - Mit Reißnagellöchern. Stärker gebräunt

Im Jahre 1912 hat sich Ernst Barlach besonders intensiv mit dem für einen Bildhauer fast unlösbaren Problem der Darstellung des Schwebens beschäftigt, das ihn stets zu Notlösungen zwang, sei es, daß er die Figur an Ketten aufhängen mußte (Güstower Ehrenmal, Bronzeplastik), sei es, daß er sie auf einen massiven Sockel stellte (Schwebender Gottvater, Böttgersteinzeug). Hier nun in dieser Komposition kam er einer bildhauerisch adäquaten Lösung recht nahe: Mit aller Kraft ziehen zwei Personen, die eine Figur dabei sogar schon auf den Zehenspitzen stehend, an den Armen eines Mannes, den sie am Entschweben hindern wollen.
Wir danken den Mitarbeitern der Ernst-Barlach-Stiftung Güstrow, insbesondere Herrn Dr. Volker Probst, für freundlich gegebene Auskünfte.

Lot 778 Rα

Schätzpreis:
6.000 €

Ergebnis:
5.355 €