Moritz von Schwind - ENTWURF ZUR "ANBETUNG DER KÖNIGE" AUF DEM MITTELBILD DES DREIFLÜGELIGEN HOCHALTARS DER MÜNCHNER FRAUENKIRCHE (1860/61, heute nicht mehr in situ).

Moritz von Schwind - ENTWURF ZUR "ANBETUNG DER KÖNIGE" AUF DEM MITTELBILD DES DREIFLÜGELIGEN HOCHALTARS DER MÜNCHNER FRAUENKIRCHE (1860/61, heute nicht mehr in situ). - image-1
Moritz von Schwind - ENTWURF ZUR "ANBETUNG DER KÖNIGE" AUF DEM MITTELBILD DES DREIFLÜGELIGEN HOCHALTARS DER MÜNCHNER FRAUENKIRCHE (1860/61, heute nicht mehr in situ). - image-2
Moritz von Schwind - ENTWURF ZUR "ANBETUNG DER KÖNIGE" AUF DEM MITTELBILD DES DREIFLÜGELIGEN HOCHALTARS DER MÜNCHNER FRAUENKIRCHE (1860/61, heute nicht mehr in situ). - image-1Moritz von Schwind - ENTWURF ZUR "ANBETUNG DER KÖNIGE" AUF DEM MITTELBILD DES DREIFLÜGELIGEN HOCHALTARS DER MÜNCHNER FRAUENKIRCHE (1860/61, heute nicht mehr in situ). - image-2

Moritz von Schwind

ENTWURF ZUR "ANBETUNG DER KÖNIGE" AUF DEM MITTELBILD DES DREIFLÜGELIGEN HOCHALTARS DER MÜNCHNER FRAUENKIRCHE (1860/61, heute nicht mehr in situ).

Es handelt sich um eine Detailstudie zum linken Teil des bei geöffnetem Altar sichtbaren Mittelbildes, das Gefolge der Könige zeigend. Eine Ölskizze zur "Anbetung" befand sich ehemals in der Slg. Marie Baurnfeind, München. - Vgl. O. Wiegmann (Hrsg.), Schwind - Des Meisters Werke, Stuttgart und Leipzig 1906, S. 413.

Provenienz

Slg. v. Ravenstein, Karlsruhe; 66. Auktion Karl & Faber, München, 03./04.11.1958, Lot 458; Slg. Hammelsbeck, Köln.

Lot 997 Dα

Schätzpreis:
4.000 € - 5.000 €