SALVADOR DALÍ Y DOMENECH - Le Cabinet anthropomorphique

SALVADOR DALÍ Y DOMENECH - Le Cabinet anthropomorphique - image-1
SALVADOR DALÍ Y DOMENECH - Le Cabinet anthropomorphique - image-2
SALVADOR DALÍ Y DOMENECH - Le Cabinet anthropomorphique - image-1SALVADOR DALÍ Y DOMENECH - Le Cabinet anthropomorphique - image-2

Dreiteilige Bronzeplastik (mit separater Schublade und geformtem Schlüssel). Höhe 33,2 cm. Breite 58,9 cm. Seitlich links mit der eingeschlagenen Exemplarnummer 173 / 330, der Signatur Dali sowie rückseitig mit dem Gießerstempel "FONERIA MIBROSA BARCELONA" versehen. Bronzeedition als Multiple nach der größeren Bronzefassung in 11 Exemplaren (96 x 180 x 60 cm). - Mit dunkler, teils bronzefarben heller Patina.

Seit 1934 beschäftigte sich Salvador Dali mit dem Motiv der "Geheimschubladen des Unbewußten", surrealistischen Aktdarstellungen mit einem Körper, der aus verschieden großen Schubladen gebildet wird. Vorlage für die Umsetzung als Plastik - die später in verschiedenen Materialien und in unterschiedlichen Größen hergestellt wurde - war das gleichnamige kleine Gemälde von 1936 (heute Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf), das in verschiedenen sehr sorgfältig und detailliert ausgeführten Zeichnungen (u.a. "The City of drawers", Edward James Foundation, West Dean, Großbritannien bzw. "La Cité des tiroirs", The Art Institute of Chicago) vorbereitet worden ist.

Zertifikat

Mit einer Echtheitsbestätigung von Jordi Pesarrodona, Foneria artistica Mibrosa, Microfusio i Bronzes, Barcelona, vom 19.10.2004.

Literaturhinweise

Robert et Nicolas Descharnes, Dali. Le dur et le mou, Sculptures & Objets. o.O. 2003, Nr. 642, S. 258 mit Farbabb.

Lot 710 Dα

Schätzpreis:
8.000 € - 10.000 €

Ergebnis:
11.900 €