Sigmar Polke - Druckfehler

Sigmar Polke - Druckfehler - image-1
Sigmar Polke - Druckfehler - image-1

Sigmar Polke

Druckfehler
1986

Acryl auf 2 karierten Stoffbahnen, mittig miteinander vernäht. 150 x 130 cm.

"Ab 1981/82 führt Polkes gewandeltes Verhältnis zur Farbe zu ungegenständlichen Bildfindungen. In diesem Zusammenhang erarbeitet er die [...] Gieß- und Schüttverfahren, mit denen er einen gelenkten Verlauf der Lacke und Farben erzielt. Dreißig Jahre nach dem Entstehen der ersten Rasterbilder produziert Polke nun Bilder, in denen nicht nur Raster und Stoffmuster kombiniert werden, sondern die darüber hinaus mit frei verlaufenden Farbgüssen einen Dialog eingehen. [...]
Die Kombination von Rastermotiv, Farbgüssen und Stoffmuster verkehrt [...] die Bildrealitäten von Stoffgrund, weißer Farbschicht und aufgelegter Rasterung. Mit den weißen Farbgüssen 'reißt' Polke den Bildraum auf. Das Weiß erscheint nun nicht mehr als bloßer Farbauftrag, sondern wie ein Ausschnitt von der Wandfläche hinter dem Bild, auf die der Blick durch das 'Loch' im Stoff fällt." (Anita Shah, Die Dinge sehen wie sie sind: zu Sigmar Polkes malerischem Werk seit 1981, Weimar 2002, S. 71 und 92).

Provenienz

direkt beim Künstler erworben
Privatsammlung, Süddeutschland

Ausstellung

Paris 1988 (Musée d'Art Moderne de la Ville de Paris, ARC), Sigmar Polke, Ausst.Kat. (mit rückseitigen Aufklebern)

Lot 426 Dα

Schätzpreis:
120.000 € - 150.000 €

Ergebnis:
142.800 €