Michele Rocca, gen. Il Parmigianino - ANGELICA UND MEDORO, DER DEN NAMEN SEINER GELIEBTEN IN DIE RINDE EINES BAUMES SCHNEIDET (nach Ariost).

Michele Rocca, gen. Il Parmigianino - ANGELICA UND MEDORO, DER DEN NAMEN SEINER GELIEBTEN IN DIE RINDE EINES BAUMES SCHNEIDET (nach Ariost). - image-1
Michele Rocca, gen. Il Parmigianino - ANGELICA UND MEDORO, DER DEN NAMEN SEINER GELIEBTEN IN DIE RINDE EINES BAUMES SCHNEIDET (nach Ariost). - image-1

Michele Rocca, gen. Il Parmigianino

ANGELICA UND MEDORO, DER DEN NAMEN SEINER GELIEBTEN IN DIE RINDE EINES BAUMES SCHNEIDET (nach Ariost).

Laut H. Voss (Die Malerei des Barock in Rom, Berlin 1924, S. 624) gehört diese vom Künstler mehrfach variierte Komposition zu seinen sympathischsten Schöpfungen. Rocca, dessen dekorative Malerei von Sebastiano Conca beeinflusst wurde, war seit 1719 Mitglied der Accademia di S. Luca in Rom.

Provenienz

Auktion Dorotheum, Wien, 22.05.1973, Lot 115; Privatsammlung, Wien.

Lot 1141 Dα

Schätzpreis:
12.000 €

Ergebnis:
20.230 €