Sigmar Polke - Ohne Titel

Sigmar Polke - Ohne Titel - image-1
Sigmar Polke - Ohne Titel - image-1

Sigmar Polke

Ohne Titel
1999

Acryl auf schwarzem Karton. 198 x 149 cm.

Die flüssig aufgetragene, von innen leuchtende Interferenzfarbe ist auf dem schwarzen Karton wie zufällig verteilt. Je nach Licht wird sie unterschiedlich wahrgenommen. Dabei erscheint die Farbe nie stumpf, sondern zeichnet sich durch einen sublimen Glanz aus. Das bläuliche Weiß steht in Kontrast zu dem schwarzen Hintergrund, vor dem die Konturen scharf umrissen hervortreten.
"Nach der Rückkehr von seinen Reisen zwischen 1979 und 1981 beginnt Polkes künstlerische Auseinandersetzung mit dem Medium Farbe. In prozeßorientierten Arbeiten untersucht er ihre Materialität und ihre oszillierenden Erscheinungsformen, setzt unkonventionelle Malmaterialien, chemische Substanzen und giftige Farben ein. Die Bildprozesse und gestalterischen Verfahren, ihr experimenteller Charakter und ihr wandlungsfähiges Material sind als Analogie zu natürlichen Phänomenen wie zu alchemistischen Prozessen zu verstehen." (Anita Shah, in: Die Dinge sehen wie sie sind. Zu Sigmar Polkes malerischem Werk seit 1981, Weimar 2002, S.160/161).

Provenienz

Privatbesitz, Frankreich

Lot 338 D

Schätzpreis:
120.000 € - 150.000 €

Ergebnis:
142.800 €