Jan Brueghel d. J. - BLUMENKORB UND TAZZA MIT BLUMEN.

Jan Brueghel d. J. - BLUMENKORB UND TAZZA MIT BLUMEN. - image-1
Jan Brueghel d. J. - BLUMENKORB UND TAZZA MIT BLUMEN. - image-1

Jan Brueghel d. J.

BLUMENKORB UND TAZZA MIT BLUMEN.
1

Das vorliegende Gemälde tauchte erst vor wenigen Jahren in Österreich im Zusammenhang mit der großen Brueghel-Ausstellung auf, die im Kunsthistorischen Museum in Wien 1997/98 gezeigt wurde. Klaus Ertz, der Kurator dieser Ausstellung, erkannte das Gemälde als ein eigenhändiges Werk von Jan Brueghel d. J. an und datierte es um 1640. Es gehört zu einer kleinen Gruppe von Bildern, die zurückgeht auf ein 1615 entstandenes Gemälde des Vaters Jan Brueghel d. Ä., heute National Gallery in Washington. Die Hauptmotive sind ein schlicht geflochtener, flacher Korb und ein prunkvolles manieristisches Kunstkammerobjekt, eine sogenannte Tazza, die beide mit unterschiedlichen Blumen gefüllt sind. Unser Gemälde, vielleicht das letzte dieser Serie, ist insbesondere mit einem aus den späten dreißiger Jahren vergleichbar, welches sich ehemals in der Dordrechter Sammlung Aardenne befand. Die Unterschiede liegen teilweise in den Farben der Blumen und am augenfälligsten in der Anzahl der kleinen Marienkäfer auf der rechten Seite der Tischplatte - dort sind es drei, auf unserem Bild einer, aber zusätzlich noch ein Blütenblatt hinter der Tazza. (Siehe: K. Ertz, Jan Brueghel der Jüngere, Freren 1984, Bd. I, S. 451).

Zertifikat

Gutachten von Klaus Ertz.

Provenienz

Privatsammlung Österreich.3

Lot 1019 Dα

Schätzpreis:
180.000 € - 200.000 €