Auktion 932, Moderne Kunst, 06.12.2008, 00:00, Köln Lot 346

Hans Purrmann, Gladiolen und Kapuzinerkresse in Henkelvase

Hans Purrmann, Gladiolen und Kapuzinerkresse in Henkelvase, 1926, Auktion 932 Moderne Kunst, Lot 346

Öl auf Leinwand 94,5 x 75,5 cm, gerahmt. Unten rechts braunrot signiert H. Purrmann.

Billeter 1926/16; dort mit den Maßen "98:80 cm" (wohl mit Rahmen gemessen) angegeben.

Provenienz

Privatbesitz Rheinland

Nach Aussage des Sohnes Robert Purrmann ist das vom Künstler selbst nicht datierte Gemälde 1926 in Langenargen entstanden. Dies ist ein kleiner Ort am Bodensee, wo Purrmann 1919 ein direkt am See gelegenes Fischerhaus erworben hatte. Bis 1935 hat er hier regelmäßig gewohnt und gearbeitet. Purrmann hat die vermutlich italienische Henkelvase mit floralem Dekor mit locker arrangierten Gladiolen und Kapuzinerkresse auf einem runden, mit einer roten Decke dekorierten Tisch angeordnet. Dieser steht vor einem üppig bemalten, in hohem Maße ornamentalen Paravent, der auf Interieurbildern seines Ateliers in Langenargen seit 1920 auftaucht (vgl. Billeter 1920/20). Der etwas gedecktere und doch koloristisch in feinsten Nuancen gestaltete Hintergrund ist ganz und gar in die Darstellung einbezogen. Es bleiben keinerlei freie Flächen stehen, wie wir es auch von Stilleben seines Freundes und Lehrers Henri Matisse kennen, unter dessen intensivem Einfluss er stand. Seit etwa 1906 stellen Stilleben und vor allem Blumenstücke einen besonders großen Bereich im Schaffen Hans Purrmanns dar. Das Erstaunliche an diesem Gemälde ist, dass der Maler sich auf die Darstellung verwandter Formen in verwandter Farbigkeit beschränkt hat, ohne dass die Eigenwertigkeit der Dinge verloren geht. Ganz im Gegenteil. Das Bild wird von Rot-Orangetönen beherrscht, deren Wirkung durch Grün und Blau gesteigert wird. Die von Purrmann geliebte Kapuzinerkresse wie auch die Gladiolen konkurrieren mit dem floralen Dekor und den Medallionbildern des häufig verwendeten Paravents - eine Konkurrenz, die gerade die Fülle und Üppigkeit der Darstellung zur vollen Entfaltung bringt.

Unsere Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK