Pablo Picasso - Françoise aux cheveux ondulés

Pablo Picasso - Françoise aux cheveux ondulés - image-1
Pablo Picasso - Françoise aux cheveux ondulés - image-1

Pablo Picasso

Françoise aux cheveux ondulés
1946

Original-Lithographie auf Velin mit Wasserzeichen "Arches" 62 x 48,9 cm (65,1 x 49,6 cm) Unter Glas gerahmt. Signiert und nummeriert. Exemplar 11/50. - Geringfügig gebräunt.

1946 entstand die berühmt gewordene Folge von Bildnissen zu Françoise Gilot - Picassos Lebensgefährtin von 1943 bis 1953, Mutter seiner Kinder Claude und Paloma und selbst Malerin. Diese an einem einzigen Tag, dem 14. Juni, aus dem Gedächtnis geschaffenen Porträts (Mourlot 38-47; Bloch 396-403) zeigen eindrücklich die Intensität, mit der sich der Künstler mit seinem Motiv auseinandersetzte.
In kürzester Zeit entstanden zehn im künstlerischen Ausdruck ganz unterschiedliche Blätter. Sie bezeugen Picassos kreative Wandlungsfähigkeit, können aber auch als Abbilder der charakterlichen Facetten der Porträtierten gelesen werden. Ihre en face wiedergegebenen Gesichtszüge mit den großen mandelförmigen Augen, der schmalen Nase und den schön geschwungenen Lippen bilden das Grundgerüst aller Bildnisse. Als kleine künstlerische Fixpunkte setzte Picasso zudem stets die zu einem spitzen Bogen hochgezogene rechte Augenbraue und einen kleinen Schönheitsfleck am Kinn ein. Die differierende Behandlung des Haares und die leicht unterschiedliche Gestaltung von Augen und Mund machen die erstaunliche Vielfalt aus, mit der uns Françoise Gilot und ihre Persönlichkeit in dieser Folge gegenübertritt.

Verkauf zugunsten des Vereins der Freunde des Wallraf-Richartz-Museums und des Museum Ludwig, Köln

Werkverzeichnis

Mourlot 47; Bloch 403

Lot 146 D

Schätzpreis:
30.000 € - 35.000 €

Ergebnis:
57.500 €