Aert van der Neer - ZUGEFRORENE GRACHT BEI MONDSCHEIN

Aert van der Neer - ZUGEFRORENE GRACHT BEI MONDSCHEIN - image-1
Aert van der Neer - ZUGEFRORENE GRACHT BEI MONDSCHEIN - image-1

Aert van der Neer

ZUGEFRORENE GRACHT BEI MONDSCHEIN

Öl auf Leinwand. 44 x 62 cm.
AVN (AV ligiert).

Wolfgang Schulz datiert dieses Werk in die 1670er Jahre und damit in die späte Schaffenszeit Aert van der Neers. Es stellt die für den Künstler typische und von seinen Zeitgenossen geschätzte Landschaft bei Mondschein dar, in diesem Fall als Winterlandschaft. Über die besondere Licht- und Farbbehandlung von Winterlandschaften Aert van der Neers schrieb Wolfgang Stechow: "Im Prozess, eine größere Vielfalt von Lichteffekten zu erzielen, wurde der Schnee nicht nur zu einem wichtigen Träger von farbigem Licht, sondern diente auch der Verstärkung des Kontrasts zwischen Hell und Dunkel" (Wolfgang Stechow: Dutch Landscape Painting of the 17th Century. London 1966, S. 92f.).
Unser Gemälde ist auf einem Werk des Antwerpener Malers Peter Syners von 1747 zu sehen (Auktion Sotheby´s, London 7.6.1993, Lot 233), das als Selbstbildnis Snyers gilt, so dass sich annehmen lässt, dass es sich im 18. Jahrhundert im Besitz des Künstlers befand.

Zertifikat

Dr. Wolfgang Schulz, Berlin, 20.9.2008.

Provenienz

Wohl Sammlung Peter Snyers, Antwerpen 1752. - Sammlung Sir W. W. Knighton, London. - Auktion Christie´s, London, 23.5.1885, Lot 492. - Sammlung L. Nardus, Suresnes. - Auktion P. A. B. Widener, Amsterdam, 30.6.1909, Lot 126. - Kunsthandlung Fred. Muller & Co., Amsterdam 1911. - Auktion N. J. W. Samallenburg van Stellendam, Amsterdam, 6.5.1913, Lot 74. - Adelsbesitz, Westfalen - Westdeutsche Privatsammlung.

Literaturhinweise

Cornelis Hofstede de Groot: Beschreibendes und kritisches Verzeichnis der Werke der hervorragendsten holländischen Maler des XVII. Jahrhunderts. Esslingen 1918, Bd. 7, S. 505, Nr. 583. - Wolfgang Schulz: Aert van der Neer. Doornspijk 2002, Nr. 122, Abb. 66.

Ausstellung

Royal Academy, London 1883.

Lot 1065 Dα

Schätzpreis:
25.000 € - 35.000 €

Ergebnis:
24.000 €