Germaine Krull - KARA-MAPPE

Germaine Krull - KARA-MAPPE - image-1
Germaine Krull - KARA-MAPPE - image-2
Germaine Krull - KARA-MAPPE - image-3
Germaine Krull - KARA-MAPPE - image-4
Germaine Krull - KARA-MAPPE - image-5
Germaine Krull - KARA-MAPPE - image-6
Germaine Krull - KARA-MAPPE - image-1Germaine Krull - KARA-MAPPE - image-2Germaine Krull - KARA-MAPPE - image-3Germaine Krull - KARA-MAPPE - image-4Germaine Krull - KARA-MAPPE - image-5Germaine Krull - KARA-MAPPE - image-6

Germaine Krull

KARA-MAPPE
1922-24

Vintage, Gelatinesilberabzug. Von 19,3 x 15,6 cm bis 22 x 13,7 cm (Hoch- und Querformate). Mappe mit 6 Vintage GSP. Auf Karton aufgezogen. Mit Bleistift von Krull und Hübschmann signiert

Zertifikat

Die Aufnahmen entstanden in den Jahren zwischen 1922 und 1924, als Germaine Krull mit dem Photographen Kurt Hübschmann in Berlin ein gemeinsames Atelier betrieb. Mit der Zusammenstellung und dem Verkauf von Portfolios, unter anderem mit Aktphotographien, über den eigens gegründeten "Kara-Kunstdruck-Verlag" versuchten Krull und ihr damaliger Geschäftspartner, den Kundenkreis für ihre Photographien zu erweitern. Auch wenn die Aufnahmen von Germaine Krull und Kurt Hübschmann gemeinsam signiert waren, so ist doch Krull als Bildautorin anzusehen.

Literaturhinweise

Kim Sichel, Avantgarde als Abenteuer. Leben und Werk der Photographin Germaine Krull, München 1999, S. 34-39

Lot 103 Dα

Schätzpreis:
8.000 € - 12.000 €

Ergebnis:
7.440 €