Hans Dahl - MÄDCHEN ZWEI ZICKLEIN FÜTTERND

Hans Dahl - MÄDCHEN ZWEI ZICKLEIN FÜTTERND - image-1
Hans Dahl - MÄDCHEN ZWEI ZICKLEIN FÜTTERND - image-1

Hans Dahl

MÄDCHEN ZWEI ZICKLEIN FÜTTERND

Öl auf Leinwand (doubliert). 145 x 85,5 cm.
Hans-Dahl.

Wie zahlreiche andere skandinavische Künstler studierte Hans Dahl an den Kunstakademien in Karlsruhe und Düsseldorf - unter anderem bei seinem Landsmann Hans Gude sowie bei Eduard von Gebhardt. Vor allem seine sonnigen norwegischen Landschaften mit jungen Bauernmädchen waren zu Dahls Lebzeiten sehr gesucht und wurden in internationalen Ausstellungen, etwa im Pariser Salon und bei der Weltausstellung in Philadelphia, gezeigt. Nach einer Professur in Berlin ging Hans Dahl nach Balestrand in Norwegen zurück.
Der Überlieferung nach wurde unser Gemälde, das zu Dahls größten zählt, im Auftrag Wilhelms II. gemalt, der mit seiner Jacht an den skandinavischen Küsten zu segeln pflegte und dort Kontakt zu Künstlern hatte.

Provenienz

Im Auftrag Kaiser Wilhelms II. gemalt, Schloss Charlottenburg Berlin. In den frühen 20er Jahren verkauft. - Berliner Privatsammlung. - Rheinische Privatsammlung.

Lot 1952 Dα

Schätzpreis:
8.000 € - 12.000 €

Ergebnis:
15.600 €