SALVADOR DALÍ Y DOMENECH - Cuillière avec montre-peigne

SALVADOR DALÍ Y DOMENECH - Cuillière avec montre-peigne - image-1
SALVADOR DALÍ Y DOMENECH - Cuillière avec montre-peigne - image-2
SALVADOR DALÍ Y DOMENECH - Cuillière avec montre-peigne - image-1SALVADOR DALÍ Y DOMENECH - Cuillière avec montre-peigne - image-2

Objekt, 18 Karat Gold. Uhr mit dunkelblau emailliertem Zifferblatt in der Laffe des Löffels, der Stiel mit Kammzinken, mit einer rückseitigen Hängevorrichtung. Länge 11,3 cm. Am Stiel rückseitig mit der Signatur versehen und eingeritzt datiert Dali 1957. Mit dem Pariser Feingehaltstempel "Tête d'Aigle" und der Meistermarke "J L" mit 3 ineinanderverschlungenen Ringen, in liegender Raute (möglicherweise Lahitete, St.-Jean-de-Luz). - Die Uhr nicht funktionstüchtig.

Surrealistisches Schmuckobjekt einer geplanten, aber wohl nicht weiter verfolgten und ausgeführten Reihe von 'überaus funktionsuntüchtigen Dingen für superzivilisierte Menschen' (s. Vergleichsabbildung).

Zertifikat

Mit einer Foto-Expertise von Robert Descharnes, Paris, vom 19. November 1990. Das Objekt ist mit der Nr. 0-129/783 im Archiv verzeichnet. Hier datiert auf 1965.

Literaturhinweise

Robert et Nicolas Descharnes, Dali. Le dur et le mou. Sortilège et magie des formes. Sculptures & Objets, Paris 2003, Nr. 202, S. 88 mit Farbabb.

Lot 408 D

Schätzpreis:
4.000 €

Ergebnis:
6.600 €