Emil Schumacher - Monta 1

Emil Schumacher - Monta 1 - image-1
Emil Schumacher - Monta 1 - image-1

Emil Schumacher

Monta 1
1991

Mischtechnik auf Holz. 170 x 125 cm.

"Manchen hat es verwirrt, daß in Schumachers Kunst seit einigen Jahren Gegenständliches und Figürliches auftaucht: Pferde, Karren, Gießkannen. Ganz abgesehen davon, daß dies alles sich von seinen 'abstrakten' Formen eigentlich gar nicht unterscheidet, ist es so überraschend nicht. Denn bei aller Ungegenständlichkeit hat sich Schumacher nie von Erde und Landschaft entfernt. Das Wort 'abstrakt' hat nie so recht auf ihn gepaßt, obwohl er doch durchaus den 'abstrakten Expressionisten' zuzurechnen ist. Da war immer Landschaft beteiligt; immer hat man seine Malerei als erdnah und erdhaft empfunden; man sah darin Erdreich, Berge, Horizonte, Himmel, auch wenn das alles nur Farbe war und lineare Gestik; manche meinten, darin etwas von der Härte und Melancholie des 'Reviers' zu spüren. Ihm selbst war die Nähe zur Natur, auch zur westfälischen Heimat, immer bewußt, ohne daß er es je deklamiert oder gar mystifiziert und mythologisiert hätte wie in einer jüngeren Generation ein Maler wie Anselm Kiefer. Er war und ist sich des Bodens, in dem er wurzelt und auf dem er mit aller Selbstverständlichkeit steht, bewußt. Kein Nationalismus, kein Regionalismus, kein Provinzialismus: Schumacher ist ein europäischer Künstler, der seine Wurzeln weder zu verleugnen, noch zu verklären Anlaß hat. Und dann tauchen da plötzlich in später Zeit diese Pferde und anderes auf, wiederum fast unbeabsichtigt, so als habe er auf einmal der Verlockung nicht widerstehen können, in die gewohnten Kurven ein Pferd hineinzulesen. Warum auch nicht? Eine ideologische Sperre - hie Abstraktion, hie Realität - hat es bei ihm ohnehin nie gegeben. Und sieht man sich diese Pferde an, dann kann niemand leugnen: auch sie sind in ihrer linearen Energie - und ihrer Brüchigkeit zugleich - 'ganzer Schumacher' wie alles andere." (Werner Schmalenbach, in: Emil Schumacher, 1990-1991, Ausst.Kat. Galerie Hans Strelow, Düsseldorf, Düsseldorf 1991, o.S.).

Zertifikat

Die vorliegende Arbeit ist im Emil-Schumacher-Archiv, Hagen, unter der Nummer 0/464 registriert.

Ausstellung

Düsseldorf 1991 (Galerie Hans Strelow), Emil Schumacher, 1990-1991, Ausst.Kat. o.S. mit Farbabb.; München 1998 (Haus der Kunst), Hamburg (Hamburger Kunsthalle), Paris (Galerie nationale du Jeu de Paume), Emil Schumacher, Retrospektive/Rétrospective, Ausst.Kat. Nr.55, S.106 mit Farbabb.

Lot 57 R

Schätzpreis:
150.000 €

Ergebnis:
216.000 €