August Gaul - Drei Pinguine

August Gaul - Drei Pinguine - image-1
August Gaul - Drei Pinguine - image-1

August Gaul

Drei Pinguine
1903/1911

Bronzeplastik, goldtauschiert Höhe 17,2 cm. Breite 20,5 cm. Tiefe 13,5 cm. auf der mitgegossenen Plinthe links A. GAUL - Mit anthrazitfarbener Patina, die Goldtauschierung teils leicht berieben. Der Sockel stellenweise etwas bestoßen.

Werkverzeichnis

107 I Gabler

Literaturhinweise

Die Kunst 25.9.1911/1912, S. 430, mit Abb.; Willi Kurth, August Gaul, in: Die Kunst XXXV, 1919/1920, S. 177, mit Abb.; Franz Servaes, In August Gauls Künstlerwerkstatt, in: Zeitbilder. Beilage zur Vossischen Zeitung 16.9.1917, mit Abb.; Emil Waldmann, August Gaul, Berlin 1919, mit Abb.; Angelo Walther, Der Tierbildhauer. Leben und Werk, Leipzig 1961, Nr. 183; Angelo Walther, August Gaul, Leipzig 1973, Abb. Nr. 102; Roland Dorn, Verzeichnis der bei Paul Cassirer nachweisbaren Arbeiten von August Gaul, in: Ausst. Kat. Berlin/ Hamburg/ Hanau 1999, op.cit., S. 80, Nr. 49; Herwig Guratzsch (Hg.), Katalog der Bildwerke im Museum der bildenden Künste Leipzig, Köln 1999, Nr. 269; vgl. Michael Dorrmann, Eduard Arnhold. Eine biographische Studie zu Unternehmer- und Mäzenatentum im Deutschen Kaiserreich, Berlin 2002, S. 305

Ausstellung

Berlin 1912, Berliner Secession, mit Abb.; Berlin 1919 (Galerie Cassirer), Sonderausstellung August Gaul; Bremen 1974 (Galerie Wolfgang Werner), Tierplastiken von August Gaul, Gerhard Marcks, mit Abb.; Berlin/ Hamburg/ Hanau 1999 (Georg-Kolbe-Museum/ Ernst Barlach Haus/ Museen der Stadt Hanau), Der Tierbildhauer August Gaul, Kat. Nr. 53, S. 106 mit ganzseitiger Farbabb.

Lot 322 D

Schätzpreis:
10.000 € - 12.000 €

Ergebnis:
16.940 €