Rogier van der Weyden
Rogier van der Weyden - Umkreis, Maria lactans

Weyden, Rogier van der

Date/place of birth

1400 Tournai

Day/place of death

1464 Brüssel

Works by Rogier van der Weyden buy

Buy works by Rogier van der Weyden in our upcoming auction!

Works by Rogier van der Weyden sell

Do you own a work by Rogier van der Weyden, which you would like to sell?

Rogier van der Weyden gehörte neben Jan van Eyck zu den einflussreichsten Künstlern seiner Zeit, war vor allem für seine feinsinnige Darstellung religiöser Motive bekannt, schuf aber auch einige säkulare Werke und einfühlsame Porträts. Der flämische Meister gilt als einer der bedeutendsten Vertreter der Altniederländischen Malerei.

Rogier van der Weyden - Spross und Stammvater einer Künstlerfamilie

Rogier van der Weyden wurde im Jahr 1399 oder 1400 in Tournai in Flandern geboren, war damit Untertan der Krone Frankreichs und trug folgerichtig noch einen französischen Namen, Rogier de le Pasture. Gemäß den vorherrschenden Regeln begann der Sohn des Messerschmieds Henry de le Pasture und seiner Gemahlin Agnès de Watrelos bereits im Alter von 12 Jahren eine vierjährige Lehre, deren Einzelheiten aber ebenso wie die sich anschließende Gesellenzeit im Dunkeln liegen. Nicht später als 1426 kam es zur Eheschließung mit der in Brüssel ansässigen Schuhmachertochter Elisabeth Goffaert, die ihm vier Kinder gebar. Der älteste Sohn schloss sich dem Orden der Kartäuser an, die beiden jüngeren Söhne traten in die Fußstapfen des Vaters, Pieter wurde Maler und übernahm später die familieneigene Werkstatt, Jan arbeitete als Goldschmied. Die einzige Tochter von Rogier van der Weyden starb bereits 1473. Bei dem zu seiner Zeit sehr geschätzten Maler Goossen van der Weyden handelte es sich um einen Enkel Rogiers.

Verlängerte Lehrzeit und künstlerische Erfolge in Tournai

Rogier van der Weyden wurde ab dem 5. März 1427 unter dem Namen Rogelet de le Pasture als Lehrling bei dem flämischen Meister Robert Campin geführt – ein Umstand, der die Forschung vor Rätsel stellt, da er zu diesem Zeitpunkt bereits 27 Jahre alt und voll ausgebildet war. Die Gründe mögen nur formaljuristischer Natur gewesen sein, lassen sich heute aber nicht mehr mit Sicherheit erschließen. Möglicherweise ist die Ursache in den Unruhen zu suchen, die Tournai in den 1420er Jahren heimsuchten und einen negativen Einfluss auf die Abläufe in der Malergilde ausübten. Gemeinsam mit seinem Mitgesellen Jacques Daret arbeitete er mehrere Jahre lang in Crampins Werkstatt, bis diese schließlich aufgelöst wurde. Rogier van der Weyden, seit 1432 selbst ein freigesprochener Meister, gründete kurzerhand seine eigene Werkstatt und akquirierte eine Vielzahl ebenso anspruchsvoller wie lukrativer Aufträge, die ihm genug Vermögen einbrachten, dass er eine lebenslängliche Leibrente der Stadt Tournai erwerben konnte.

Ruhm über die Landesgrenzen hinaus, wohltätiges Engagement

Rogier van der Weyden ist ab Oktober 1435 mit seiner Familie in Brüssel bezeugt. Hier arbeitete er als Stadtmaler und verschaffte sich als Künstler großes Ansehen. Mit der Übersiedlung nach Brüssel ging auch der Namenswechsel vom französischen de le Pasture zum flämischen van der Weyden einher. Seine für das Brüsseler Rathaus geschaffenen Gerechtigkeitsbilder riefen große Bewunderung hervor und lockten auch in späteren Jahren Künstler wie Albrecht Dürer an; sie wurden allerdings 1695 zerstört und sind nur noch als Kopien auf einem Wandteppich erhalten. Nikolaus von Kues führte Rogier van der Weyden als leuchtendes Beispiel für den das Göttliche erfassenden Künstler an. Auch in Italien wurde Rogier van der Weyden geschätzt, Leonello d'Este, der Herzog von Ferrara, erwarb mehrere Gemälde des flämischen Meisters, der Mailänder Hof entsandte den Maler Zanetto Bugatto zu Studienzwecken nach Brüssel. Rogier selbst unternahm auch eine Pilgerreise nach Rom und verwandte in seinen letzten Lebensjahren beträchtliche Geldmittel auf die Unterstützung religiöser Institutionen. Testamentarisch verfügte er, dass sein Nachlass zur Bekämpfung des Hungers eingesetzt werden sollte. Rogier van der Weyden starb am 18. Juni 1464 in Brüssel.

Rogier van der Weyden Prices

Artist Artwork Price
Rogier van der Weyden, Umkreis Maria lactans €24.056
Rogier van der Weyden, Nachfolge DIE KREUZABNAHME. €6.545

Rogier van der Weyden - Current offers and reference objects