Jan Wijnants - HÜGELLANDSCHAFT MIT ZWEI RASTENDEN FALKENJÄGERN.

Jan Wijnants - HÜGELLANDSCHAFT MIT ZWEI RASTENDEN FALKENJÄGERN. - image-1
Jan Wijnants - HÜGELLANDSCHAFT MIT ZWEI RASTENDEN FALKENJÄGERN. - image-1

Jan Wijnants

HÜGELLANDSCHAFT MIT ZWEI RASTENDEN FALKENJÄGERN.

W. van de Watering schreibt in seinem Gutachten (1995): "Aufgrund der hohen künstlerischen Qualität, die ich bei der Autopsie feststellen konnte, bin ich der Überzeugung, daß es sich bei der vorliegenden 'Hügellandschaft mit zwei rastenden Falkenjägern' um ein sehr gutes eigenhändiges Werk von Jan Wijnants handelt (wobei er für die Staffage mit Jan Lingelbach zusammengearbeitet hat), das außerdem, soweit ich das ohne technische Hilfsmittel feststellen konnte, sehr gut erhalten ist. Weitere dem Wijnants zugeschriebenen Gemälde mit derselben Komposition, soweit jetzt bekannt, sind nicht von ihm selbst ausgeführte Wiederholungen oder Kopien".

Certificate

Gutachten W. van de Watering.

Provenance

Auktion Ploos van Amstel & Yver, Amsterdam, 24.11.1777, Lot 173 (für fl 13, 50 an Gravé); Slg. Etienne Le Roy, Brüssel; Slg. Lemaître, Laon (Auktion Hôtel Drouot, Paris, 05.03.1874, Lot 56); Slg. C.R. Ruhl, Köln (gest. 06.08.1875); Nachlaßversteigerung Heberle/Lempertz, Köln, 15.-18.05.1876, Lot 118); Wallraf-Richartz-Museum, Köln (seit 1876, Inv.-Nr. 1060); Slg. H. Kisters, Köln/Kreuzlingen (seit 1942).

Literature

J. Niessen, Kat. der Gemälde im Wallraf-Richartz-Museum, Köln 1888, S. 95, Nr. 644c; Kat. Wallraf-Richartz-Museum, Köln 1902, S. 179, Nr. 732; Kat. Wallraf-Richartz-Museum, Köln 1915, S. 262, Nr. 732. C. Hofstede de Groot, Beschreibendes und Kritisches Verzeichnis der Werke der hervorragendsten Holländischen Maler des 17. Jahrhunderts, Bd. 8, Esslingen 1923, S. 487, Nr. 88.
Neben dem vorliegenden Gemälde existieren drei weitere wohl nicht eigenhändige Fassungen derselben Komposition: 1. Galerie H. Cramer, Den Haag; ehemals Coll. Lady Greenwood (1962). 2. 505. Lempertz-Auktion, Köln, 27.11.1969, Lot 292 (vorher Auktion P. Brandt, Amsterdam, 11.-14.04.1967, Lot 38). 3. Auktion Fischer, Luzern, 20.06.1975, Lot 615 (ehemals Slg. Baron de Beurnonville).

Lot 1179 Dα

Estimate:
15.000 €

Result:
11.305 €