Adolf Friedrich Harper - RÖMISCHE RUINE IN DER CAMPAGNA.

Adolf Friedrich Harper - RÖMISCHE RUINE IN DER CAMPAGNA. - image-1
Adolf Friedrich Harper - RÖMISCHE RUINE IN DER CAMPAGNA. - image-1

Adolf Friedrich Harper

RÖMISCHE RUINE IN DER CAMPAGNA.

Der Landschaftsmaler Harper hielt sich von 1752 bis 1756 in Rom auf und trat dort in enge Beziehungen zu Winckelmann. Mit seinem Lehrer Richard Wilson bereiste und durchwanderte der Künstler die ländlichen Umgebungen Roms. Seit seiner Zeit in Rom orientierte sich Harper an der Landschaftsauffassung von Claude Lorrain und Nicolas Poussin. Später wurde er hzgl. württembergischer Hofmaler in Stuttgart und Leiter der Hohen Carlsschule. Sein Schüler Joseph Anton Koch nannte ihn spöttisch den "Arabeskengott".

Lot 1331 Dα

Estimate:
1.500 €