Gortzius Geldorp - BILDNIS EINER KÖLNER PATRIZIERIN.

Gortzius Geldorp

BILDNIS EINER KÖLNER PATRIZIERIN.

In einem Brief von Herrn B. J. A. Renckens vom RKD, Den Haag, an den Vorbesitzer heißt es: "Gutes, interessantes Bild...". Dem RKD, Den Haag, liegt ein Photo dieses Gemäldes vor.
Geldorp kam den Angaben van Manders zufolge 1579 nach Köln, wo er der Lieblingsmaler des reichen Patriziats der Reichsstadt wurde. Im Thieme-Becker heißt es über ihn und seine Werke: " Gegenüber der Farbenscheu und dem trocknen Schematismus der in Cöln bis dahin herrschenden Richtung des Bartholomäus Bruyn bedeutete sein kräftiger, vorwiegend mit braunen Tönen arbeitender Kolorismus, seine freiere Auffassung und glänzendere Mache zunächst einen Fortschritt.... Die glatte Weichheit der Übergänge sowie der bläuliche Ton der Kragen und Manschetten sind besonders für seine späteren Arbeiten kennzeichnend".

Provenance

Slg. E. Schulz Wiehe; Auktion Lempertz, Köln, 11.05.1922, Lot 243; Slg. Haus; 271. Lempertz-Auktion, Köln, 06.11.1928, Lot 82; Slg. Prof. Borgert, Bonn; Privatsammlung, Westfalen.

Lot 1058 Dα

Estimate:
8.000 € - 10.000 €

Result:
9.520 €