Lucas van Uden - LANDSCHAFT MIT DEM WETTSTREIT DER MUSEN UND PIERIDEN (nach Ovid, Metamorphosen, V, 294-317).

Lucas van Uden - LANDSCHAFT MIT DEM WETTSTREIT DER MUSEN UND PIERIDEN (nach Ovid, Metamorphosen, V, 294-317). - image-1
Lucas van Uden - LANDSCHAFT MIT DEM WETTSTREIT DER MUSEN UND PIERIDEN (nach Ovid, Metamorphosen, V, 294-317). - image-1

Lucas van Uden

LANDSCHAFT MIT DEM WETTSTREIT DER MUSEN UND PIERIDEN (nach Ovid, Metamorphosen, V, 294-317).

G. M. Weber schreibt in "Pegasus und die Künste" über dieses Bild und seine Ikonographie: "Das in Flandern um 1630 entstandene Gemälde zeigt in weiter Landschaft eine sehr selten dargestellte Szene aus der Geschichte der Musen, ihren Wettstreit mit den Pieriden. Die Figuren ähneln stilistisch denen auf Gemälden Frans Franckens, dem Jüngeren.... Als Minerva den Helikon besucht, um die neue Hippokrene des Pegasus zu sehen, preist sie die Musen glücklich, doch wird ihr entgegnet, daß dies nicht immer so gewesen sei.Berichtet wird von den Nachstellungen des Pyreneus, um dann die Geschichte der Pieriden einzuschalten. Diese ebenfalls neun Schwestern hatten kurz zuvor die Musen vermessen zum Wettstreit herausgefordert, um sie von der Quelle des 'Medusenvogels' zu vertreiben. Vorlaut trägt eine der Pieriden ihr Stück vor, das auf Seiten der Musen von Kalliope in einem langen Gesang voll weiterer Erzählungen beantwortet wird. Der Wettstreit wird zugunsten der Musen entschieden; als sie daraufhin von den Pieriden verhöhnt und verspottet werden, bleibt die Bestrafung nicht aus...". Die Pieriden werden in Elstern, in die Spötter des Waldes, verwandelt und ihr Gekrächze bildet nunmehr den Gegenpart zum Gesang der Musen.

Provenance

Privatsammlung, München.

Literature

Kat. "Pegasus und die Künste", hrsg. von C. Brink und W. Hornbostel, Hamburg 1993, S. 207, Nr. 22 (mit Abb.).

Exhibitions

"Pegasus und die Künste", Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg, April-Mai 1993, Nr. 22.

Lot 1186 Dα

Estimate:
15.000 € - 20.000 €

Result:
16.660 €