Ida Gerhardi - Weißer Rosenstrauß

Ida Gerhardi - Weißer Rosenstrauß - image-1
Ida Gerhardi - Weißer Rosenstrauß - image-1

Ida Gerhardi

Weißer Rosenstrauß
1920

Öl auf Leinwand, randdoubliert 50,8 x 57,8 cm Unten rechts signiert

Ida Gerhardi, die dem Gründer des Hagener Folkwang-Museums, Karl Ernst Osthaus, sehr verbunden war, lebte von 1891 bis 1912 in Paris. Osthaus besuchte sie häufig dort und versuchte auch sie wie Christian Rohlfs für seine Idee einer Künstlerkolonie in Hagen und als Professorin an der neu einzurichtenden Malschule zu gewinnen. Gerhardi zog jedoch Paris vor. Dort hatte sie einen großen Bekanntenkreis unter den bedeutendsten französichen Künstlern; bei Maurice Denis, Matisse und Rodin führte sie den Sammler Osthaus ein. 1910 war sie mit u.a. Hofer, Kirchner, Maillol, Pechstein, Purrmann, Barlach an der Düsseldorfer Sonderbund-Ausstellung beteiligt. Im Karl Ernst Osthaus Museum, Hagen, ist an prominenter Stelle im alten Gemäldesaal ein 1903 von ihr gemaltes Porträt des bedeutendsten deutschen Sammlers zu Beginn des 20. Jahrhunderts präsentiert (Abb. s. Herta Hesse-Frielinghaus, August Hoff, Walter Erben u.a., Karl Ernst Osthaus. Leben und Werk, Recklinghausen 1971, S. 26, s. auch S. 212)

Lot 710 D

Estimate:
3.000 €