Carl Spitzweg - STRASSE IN KAIRO - TÜRK' FINDET ROSE.

Carl Spitzweg - STRASSE IN KAIRO - TÜRK' FINDET ROSE. - image-1
Carl Spitzweg - STRASSE IN KAIRO - TÜRK' FINDET ROSE. - image-1

Carl Spitzweg

STRASSE IN KAIRO - TÜRK' FINDET ROSE.
1 1850

S. Wichmann schreibt in seinem Werkverzeichnis über dieses Bild: "Das Hochformat zeigt den Türken vor der Harems-Tür, über ihm ein Balkon, rechts ein vergittertes Fenster mit einer Hand, die eine Rose fallen läßt. Der Türke trägt einen gelbseidenen Kaftan mit roten Aufschlägen und einen weißen Turban. Die Thematik gehört in die späten 30er Jahre, aber auch die 40er Jahre können dafür in Anspruch genommen werden. Erst nach der Besichtigung der Weltausstellung in London, 1851, beginnt Carl Spitzweg durch vielfältige Studien das Thema noch weiter vorzubereiten und zu detaillieren...".
Spitzweg führte das Bild in seinem Verkaufsverzeichnis als Nr. 105 auf und notierte seinen Verkauf für den 30. Mai 1853. - Eine Vorstudie (Öl/Holz) zu dem hier vorliegenden Gemälde befindet sich in einer Privatsammlung in München (WVZ-Nr. 272). Desweiteren existieren drei Vorzeichnungen und eine größerformatige Skizze (mit detaillierten Farbangaben). Das Bild des "Rosentürken" entstand zu einer Zeit, in der Spitzweg für verschiedene Münchener Wochenzeitschriften Illustrationen anfertigte.

Provenance

Rheinische Privatsammlung.

Literature

S. Wichmann, Carl Spitzweg, Straße in Kairo, Türk' findet Rose, Dokumentation, Starnberg-München 1989, S. 5ff.; S. Wichmann, Carl Spitzweg, Kunst, Kosten und Konflikte, Frankfurt/Berlin 1991, S. 298f., 318; S. Wichmann, Carl Spitzweg, Stuttgart 2002, S. 189, WVZ-Nr. 273, Abb. S. 188; Kat. "Carl Spitzweg, Reisen und Wandern in Europa - Der glückliche Winkel", Stuttgart 2002, S. 138f.

Exhibitions

"Carl Spitzweg, Reisen und Wandern in Europa - Der Glückliche Winkel", Seedammer Kulturzentrum, Pfäffikon 2002/2003 und Haus der Kunst, München 2003, Nr. 61.

Lot 1482 Dα

Estimate:
90.000 € - 100.000 €