Cornelis Stooter - KÜSTENLANDSCHAFT MIT FISCHHÄNDLERN UND STÜRMISCHER SEE

Cornelis Stooter - KÜSTENLANDSCHAFT MIT FISCHHÄNDLERN UND STÜRMISCHER SEE - image-1
Cornelis Stooter - KÜSTENLANDSCHAFT MIT FISCHHÄNDLERN UND STÜRMISCHER SEE - image-1

Cornelis Stooter

KÜSTENLANDSCHAFT MIT FISCHHÄNDLERN UND STÜRMISCHER SEE

Öl auf Holz. 46 x 64,5 cm.
STO(.) (auf dem Treibholz).

Cornelis Stooter ist seit 1620 in Leiden nachweisbar, 1648 ist er Dekan der dortigen Gilde, vermutlich war er Schüler von Jan Porcellis. Die Darstellung der Figurenstaffage auf dem kleinen Stück Land und der stürmischen See im Hintergrund ist charakteristisch für seine Marinen. Die auf dem Meer schwankenden Schiffe kontrastieren mit der Ruhe und der Sicherheit auf dem Land; eine Sicherheit, die sich im christlichen Glauben gründet, der symbolisiert wird durch die prominent dargestellte Kirche am linken Bildrand. (Für eine ähnliche Komposition in der Sammlung Willem Russell, Amsterdam, vgl. L. Bol: Die holländische Marinemalerei des 17. Jahrhunderts. Braunschweig 1973, S. 112).

Lot 1313 Dα

Estimate:
20.000 €