Paul Gauguin - Selbstbildnis, Oviri (Der Wilde)

Paul Gauguin - Selbstbildnis, Oviri (Der Wilde) - image-1
Paul Gauguin - Selbstbildnis, Oviri (Der Wilde) - image-1

Paul Gauguin

Selbstbildnis, Oviri (Der Wilde)
1894/1895

Bronzerelief Höhe 36,4 cm. Breite 34,8 cm. Tiefe monogrammiert - Mit dunkelbrauner Patina.

Wie Gray ausführt, ist nichts über den Gießer und die Auflage der dokumentierten Bronzereliefs bekannt, die wohl nach dem ehemaligen Gipsmodell gearbeitet sind und von denen offenbar ein Exemplar erstmals 1928 in der Berliner Galerie Thannhauser ausgestellt war. Andréani dagegen erwähnt eine Auflage von 4 Exemplaren. - Selten.

Provenance

Galerie Alex Vömel, Düsseldorf (1937); seitdem in rheinischer Privatsammlung

Literature

u.a.: Charles Morice, Paul Gauguin, Paris 1919, S. 78 mit Abb.; Marcel Guérin, L'Oeuvre gravé de Gauguin, Paris 1927, Frontispiz mit Abb.; Maurice Malingue, Gauguin, Monaco 1943, S. 152; Charles Kunstler, Gauguin, peintre maudit, Paris 1937, Tafel 58; Raymond Cogniat, Gauguin, Paris 1947, S. 119; Christopher Gray, Sculpture and Ceramics of Paul Gauguin, Baltimore 1963, Nr. 109 mit Abb. S. 241 (Gips); Kuno Mittelstädt, Die Selbstbildnisse Paul Gauguins, Berlin 1966, Nr. 23 mit Abb.; Carole Andréani, Les Céramiques de Gauguin, Paris 2003, S. 54.

Exhibitions

u.a.: Paris 1906 (Salon d'Automne), Nr. 172 ("un portrait sculpté peint (plâtre)-Collection Schuffenecker"); Paris 1923 (Galerie Dru), Nr. 67 ("Plâtre peint et sculpté, profile de Gauguin"); Berlin 1928 (Thannhauser Galerie), Bronze; Basel 1928 (Kunsthalle), Bronze; London 1935 (The Leicester Galleries), Fifty Years of Portraits 1885 - 1935, Nr. 96; Kopenhagen 1948 (Ny Carlsberg Glyptothek), Bronze; London 1955 (Tate Gallery), Bronze; Kopenhagen 1956 (Winkel und Magnussen), Bronze; Paris 1960 (Galerie Charpentier), Bronze

Lot 107 Dα

Estimate:
30.000 € - 35.000 €