Jan Brueghel d. J. - BAUMLANDSCHAFT MIT RUHE AUF DER FLUCHT.

Jan Brueghel d. J. - BAUMLANDSCHAFT MIT RUHE AUF DER FLUCHT. - image-1
Jan Brueghel d. J. - BAUMLANDSCHAFT MIT RUHE AUF DER FLUCHT. - image-1

Jan Brueghel d. J.

BAUMLANDSCHAFT MIT RUHE AUF DER FLUCHT.
2

Certificate

Klaus Ertz.

Provenance

Auf der Rückseite nicht identifiziertes Sammlerwappen. Privatsammlung Rheinland.
Das bisher in der Literatur nicht bekannte Gemälde datiert Klaus Ertz in die frühen dreißer Jahre des 17. Jahrhundert. Bei den Figuren erkennt er die Hand eines Künstlers aus der Nachfolge Hendrick van Balens. Dabei ist die genrehafte Inszenierung dieser biblischen Szene von besonderem Charme. Neben Maria liegt der Korb mit der Nahrung für die Reise, während sechs Putten sich mit dem Jesuskind und dem Esel vergnügen. Die Komposition wird von einer üppigen Baumkulisse beherrscht, in der Jan Brueghel d.J. sein Können als Landschaftsmaler unter Beweis stellt. Inmitten der feierlichen Heiterkeit ist jedoch auch hier, wie bei den meisten Werken aus der Brueghel-Familie, ein diskreter Hinweis auf die Vergänglichkeit allen Lebens zu entdecken: Drei zarte, blattlose Zweige, die sich deutlich von ihrem blauen Hintergrund abheben und auf denen ein winziger Vogel sitzt.

Lot 1020 Dα

Estimate:
160.000 € - 180.000 €

Result:
180.000 €