Lotübersicht
Auktion 1029, Alte Kunst, 17.05.2014, 15:00, Köln Lot 1538

Friedrich Nerly, Palazzo Contarini in Venedig (Haus der Desdemona)

Friedrich Nerly, Palazzo Contarini in Venedig (Haus der Desdemona), Auktion 1029 Alte Kunst, Lot 1538

Friedrich Nerly

1807 Erfurt - 1878 Venedig

Palazzo Contarini in Venedig (Haus der Desdemona)

Öl auf Leinwand. 48,5 x 39 cm.

Signiert unten rechts: F. Nerly f.

Literatur

Zum Künstler und dem Motiv siehe: Ausst.-Kat. „Römische Tage - Venezianische Nächte. Friedrich Nerly zum 200. Geburtstag“, hg. von Wolfram Morath-Vogel, Anhaltische Gemäldegalerie Dessau, Museum Behnhaus/Drägerhaus Lübeck, Städtische Galerie in der Reithalle Paderborn, 2007/08, Bönen 2007.

Verso auf der undoublierten Leinwand ein weiteres Mal signiert: "F. Nerly / Contarini".

Friedrich Nerly wurde 1807 in Erfurt geboren, wuchs aber nach dem frühen Tod seiner Eltern in Hamburg auf. Mit seinem Lehrer Baron von Rumohr reiste Nerly 1827 nach Italien und erreichte Ende 1828 Rom, wo er sich sechs Jahre aufhielt. Statt der geplanten Rückkehr nach Deutschland ließ sich der Künstler 1837 in Venedig nieder. Er heiratete die Adoptivtochter eines venezianischen Adeligen und hat die Lagunenstadt mit Ausnahme kurzer Reisen bis zu seinem Tod 1878 nicht mehr verlassen.

Mit seinen Ansichten von Venedig hatte Nerly bereits bei seinen Zeitgenossen ungeheuren Erfolg, und er empfing in seinem Atelier prominente Venedig-Besucher, darunter häufig auch gekrönte Häupter. Zu seinem berühmtesten Bildmotiv wurde die Piazzetta im Mondschein, die Nerly in mehreren Varianten verarbeitete, ohne dass sich diese verschiedenen Ausführungen völlig gleichen. Auch das Thema des vorliegenden Gemäldes hat der Künstler jeweils mit Variationen mehrmals aufgegriffen. So befindet sich ein Aquarell im Erfurter Angermuseum, weitere Varianten hat Nerly auch in Öl ausgeführt, zum Teil ebenfalls im Angermuseum aufbewahrt. Unser Gemälde zeichnet sich dadurch aus, dass der Architekturausschnitt größer gewählt ist. So sind neben dem Hauptmotiv, dem schmalen, dreiachsigen Palazetto Contarini Fasan, der sich auf der rechten Seite des Canal Grande gegenüber von S. Maria della Salute befindet, auch die erste Fensterachse des rechts anschließenden Palazzos sowie die seitliche Fassade des links benachbarten Palazzos wiedergegeben.

Nerly verbindet die präzise Ansicht des mit reichen, spätgotischen Verzierungen geschmückten Palazettos mit der literarisch-romantischen Figur der Desdemona. Auf dem Balkon ist sie als junge Frau zu sehen, die sich in einem bezaubernden Motiv einem weißen Kakadu auf ihrem rechten Arm zuwendet, der mit gespreizten Flügeln sein Gleichgewicht zu halten sucht. Von ihr unbeachtet erkennt man rechts unterhalb des Balkons einen schlanken Gondoliere, der sehnsuchtsvoll zu ihr hinaufschaut.

Wir danken Dr. Wolfram Morath-Vogel, Erfurt, für die Bestätigung der Eigenhändigkeit des Werks.