Kunst versteigern über das Kunsthaus Lempertz

Sie möchten erfolgreich Kunstwerke, Antiquitäten oder Schmuck über Auktionen in einem international renommierten Auktionshaus versteigern? Hier erfahren Sie alles rund um Auktionen in unserem Hause und die Möglichkeiten eines Verkaufs über Lempertz.

Warum Lempertz?

Lempertz

  • ist ein führendes europäisches Auktionshaus mit internationalem Horizont. Wir führen Auktionen in Köln, Berlin, Brüssel und Monaco durch und unterhalten Büros und Repräsentanzen in München, Zürich, New York und São Paolo.
  • besitzt Expertise in allen Segmenten des internationalen Kunstmarktes: Moderne Kunst, Zeitgenössische Kunst, Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen Alter Meister, Europäisches Kunstgewerbe, Asiatische Kunst, Afrikanische und Ozeanische Kunst.
  • ist das älteste in Familienbesitz befindliche Auktionshaus weltweit mit einer über 200-jährigen Tradition.
  • ist weltweit mit den führenden Sammlern, Händlern, Experten und Museen vernetzt.
  • vermarktet Ihre Kunstwerke professionell und international, in den klassischen Medien und online.

Wir sind der richtige Ansprechpartner, wenn Sie Ihre Kunst versteigern lassen möchten!

Der Weg zu einer erfolgreichen Versteigerung

  • 1. Begutachtung

    Sie möchten Kunst verkaufen oder Ihre Sammlung auflösen? Kontaktieren Sie unsere Experten in den Abteilungen oder die Repräsentanten an unseren Standorten. Sie können für diese Kontaktaufnahme das Schätzungsformular verwenden, eine E-Mail oder einen Brief schreiben.
    Senden Sie uns, wenn möglich, Abbildungen, Daten (Maße, Gewicht) und Informationen (z.B. Herkunft) der Objekte zu. Unsere Experten geben Ihnen eine erste Einschätzung der Objekte und beraten mit Ihnen das weitere Vorgehen. Sie können Ihre Kunstwerke auch unseren Repräsentanten an einem unserer Standorte vorstellen. Bitte vereinbaren Sie hierfür einen Termin.
    Möchten Sie eine umfangreiche Sammlung auflösen, besuchen Sie unsere Experten gerne auch zu Hause, um die Kunstwerke vor Ort zu begutachten.


  • 2. Wissenschaftliche Recherche und Marktanalyse

    Sie haben sich zu einer Versteigerung bei Lempertz entschlossen. Unsere Experten bearbeiten Ihre Objekte für den Eintrag in den Auktionskatalog und legen nach Absprache mit Ihnen den Schätz- und Limitpreis fest. Der Schätzpreis wird im Auktionskatalog angegeben und dient den Interessenten als Richtwert für die Versteigerung. Der Limitpreis stellt den Mindestpreis dar, zu dem das Kunstwerk vom Auktionator zugeschlagen wird. Er wird zwischen Ihnen und Lempertz vereinbart und ist nur diesen beiden Parteien bekannt. Für die bestmögliche Präsentation werden die Objekte von professionellen Fotografen aufgenommen.
     

  • 3. Der Versteigerungsauftrag

    Sobald ihre Objekte kunsthistorisch aufgearbeitet und kontextualisiert wurde erhalten sie von uns einen Versteigerungsauftrag, der sämtliche Informationen und Angaben zur Auktion und den Objekten enthält:
    Eine Auflistung aller Objekte, deren Schätzpreis sowie deren vereinbarte Limitpreise, die Kommission, die Abbildungskosten und die Vertragsbedingungen. Selbstverständlich fällt die Komission nur bei Verkauf an.

     

  • 4. Vor und nach der Auktion

    Der Katalog erscheint ca. drei Wochen vor der Auktion - in gedruckter Form, als Online-Version und auf der Lempertz-App. Selbstverständlich erhalten Sie als Einlieferer von uns ein Belegexemplar in gebundener Form. Für unsere Auktionen werben wir sowohl mithilfe klassischer Printmedien - in der nationalen und internationalen Presse, sowie online. Nach jeder Auktion teilen wir Ihnen die Ergebnisse mit. Innerhalb der folgenden fünf Wochen erhalten Sie eine Abrechnung und, sofern die Zahlung des Käufers bereits erfolgt ist, den Erlös Ihrer Verkäufe.


Kommission, Kosten, Versicherung bei Einlieferungen

  • Kommission

    Für Einlieferungen in die in den Abteilungen Alte Kunst, Kunstgewerbe, Asiatische Kunst sowie Afrikanische und Ozeanische Kunst:

            9 % des Zuschlagspreises bei Objekten über je 10 000,00 €
            13 % des Zuschlagspreises bei Objekten über je  2 000,00 €
            17 % des Zuschlagspreises bei Objekten bis zu je 2 000,00 €

    (Jeweils zzgl. MwSt.)

    Bei Einlieferungen in die Abteilungen Moderne Kunst, Zeitgenössische Kunst und Photographie inkl. Folgerechtsangaben:

            13 % des Zuschlagspreises bei Objekten über je 2 000,00 €
            17 % des Zuschlagspreises bei Objekten bis zu je 2 000,00 €

    (Jeweils zzgl. MwSt.)

  • Katalog- und Abbildungskosten

    Ganzseitige Abbildung – 380 EUR
    Halbseitige Abbildung – 200 EUR
    Viertelseitige Abbildung – 120 EUR

    (Jeweils zzgl. MwSt.)

  • Versicherung

    Während der Zeit in der Obhut des Kunsthauses sind Ihre Objekte über Lempertz zum unteren Schätzpreis gegen Einbruch/Diebstahl, Feuer und Wasserschäden versichert. Im Falle anderer Schadensarten (insbesondere bei Schäden an Rahmen) kann Lempertz lediglich im Falle mutwilligen Handelns und/oder grober Fahrlässigkeit haftbar gemacht werden.