Kirchner, Ernst Ludwig

Ernst Ludwig Kirchner

Ernst Ludwig Kirchner - Kaufen oder verkaufen Sie Werke von Ernst Ludwig Kirchner in unseren Auktionen für moderne Kunst

Das Kunsthaus Lempertz bietet seinen Kunden regelmäßig eine besondere Auswahl an Werken von Ernst Ludwig Kirchner. Hier finden Sie einige der Highlights des Künstlers aus den vergangenen Auktionen Moderner Kunst. Klicken Sie auf die Links für weitere Informationen wie Preise, Auktionsnummer etc.

Ernst Ludwig Kirchner - Werke

Geboren wurde der Künstler am 6. Mai 1880 in Aschaffenburg. Er hatte zwei jüngere Brüder. 1901 schreibt er sich an der technischen Hochschule Dresden ein und beginnt sein Architekturstudium, welches er 1905 erfolgreich beendet.

Ernst Ludwig Kirchner gründet die Künstlergruppe “Die Brücke”

Im selben Jahr gründet Ernst Ludwig Kirchner zusammen mit seinen Kommilitonen Fritz Bleyl, Erich Heckel und Karl Schmidt-Rottluff die Künstlergemeinschaft "Brücke". Ziel dieser Gruppe ist es, völlig neue künstlerische Wege zu beschreiten. Sie begründet den deutschen Expressionismus im frühen 20. Jahrhundert. Das subjektive Erlebnis soll unverfälscht, intuitiv und ungeachtet der bürgerlichen Moralvorstellung umgesetzt werden. An den Moritzburger Teichen bei Dresden und an der Ostsee malt die Gruppe vornehmlich den Akt in der freien Natur. Leuchtende Farben und vereinfachte flächige Formen kennzeichnen den Stil. Aufgrund des mangelnden Erfolgs siedelt Kirchner 1911 nach Berlin über, wo sein künstlerisches Schaffen nach der Dresdner Zeit einen Höhepunkt erfährt.

Sie wollen ein Werk des Künstlers Ernst Ludwig Kirchner verkaufen? Unsere Experten stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Das aufregende Großstadtleben, seine Vergnügungslokale und Straßenszenen sind neue Motive, die von nun an mit kantigem, nervösem Strich festgehalten werden. 1913 löst sich die Gemeinschaft der „Brücke“-Künstler nach internen Auseinandersetzungen auf. Kirchner erhält im Museum Folkwang in Hagen seine erste Einzelausstellung. Als Kriegsfreiwilliger bei einem Artillerieregiment erleidet der Künstler 1915 einen Zusammenbruch, den er nach Klinikaufenthalten in Königstein im Taunus und Kreuzlingen am Bodensee schließlich 1917 in Davos auskuriert. Finanziert wurden diese Behandlungen von ihm wohlgesonnenen Sammlern und Museumsleuten. Durch den eifrigen Verkauf seiner Werke durch Erna Schilling in Berlin, erlangte er schlussendlich seine finanzielle Unabhängigkeit. Durch die Rigorosität des Ehepaars Spengler und seinem Willen gelang es Kirchner, die im Krieg erlangte Medikamentensucht zu überwinden.

Ernst Ludwig Kirchner - Mädchen in Südwester - Interview mit Peter Raue

Nationalsozialisten bezeichnen Kirchners Kunst 1937 als entartet

Seit 1923 lebt Kirchner zurückgezogen auf einem Gehöft in Frauenkirch-Wildboden. Als Motive dienen ihm vor allem die reiche Alpenlandschaft, arbeitende Bauern oder auch visionäre Landschaften. Im nationalsozialistischen Deutschland dürfen Kirchners Bilder, die zunehmend abstrahierende Formen aufweisen, nicht mehr ausgestellt werden. 1937 kommt es zu einer Diffamierung seiner Person und zu einer Entfernung von mehr als 600 seiner Werke aus deutschen Museen. Im Juni 1938 nimmt sich Kirchner mit einem Herzschuss das Leben.

Würdigung der Werke nach dem Zweiten Weltkrieg

Nach einigen Einzelausstellungen, wurde Kirchner 1980, anlässlich seines 100. Geburtstages, mit einer großen Retrospektive geehrt, die zunächst in Berlin, hernach in München, Köln und Zürich gezeigt wurde. 1992 öffnete das Kirchner Museum in Davos. 

Ernst Ludwig Kirchner Prices

Artist Artwork Price
Ernst Ludwig Kirchner Mädchen in Südwester €1.576.000
Ernst Ludwig Kirchner Stilleben mit zwei Holzfiguren und Blumen €714.000
Ernst Ludwig Kirchner Häuser im Schnee €496.000
Ernst Ludwig Kirchner Stilleben mit Krügen und Kerzen €476.000
Ernst Ludwig Kirchner Skizzenbuch €102.000

Ориентиры